Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

17 September 2007

”Schatz, warum hörst du mir nicht zu?”

Drei von vier Deutschen ärgert es, wenn der Ehepartner nicht zuhört. Die meisten glauben dann, der Partner sei nicht aufmerksam und das Gesagte interessiere ihn nicht. Nur 5 Prozent denken, die fehlende Aufmerksamkeit habe etwas mit Schwerhörigkeit zu tun.

”Schatz, warum hörst du mir nicht zu?”

Dies war eines der Ergebnisse eine Studie an 1.045 Deutschen im Alter von 30 bis 60 Jahren. Die Mehrheit der Teilnehmer, 95 Prozent der Frauen und 98 Prozent der Männer, gab an, ihr größter Wunsch sei es, dass der Partner zuhöre.

Laut Studie meinen 88 Prozent, eine Behandlung von Schwerhörigkeit sei wichtig. Wäre ihr Partner schwerhörig, würden sie ihm, laut Befragungsergebnis, eine Behandlung mit Hörgeräten nahelegen. Doch obwohl schätzungsweise 16,5 Millionen Deutsche schwerhörig sind, tragen nur 3 Millionen Deutsche Hörgeräte.

Als relativ unwichtig eingestuft werden regelmäßige kleine Geschenke vom Partner. Nur 2 Prozent der Frauen empfinden kleine Geschenke als wichtig, bei den Männern niemand. Ähnlich wünschten sich nur 2 Prozent der Frauen und 3 Prozent der Männer, ihr Partner möge ihnen rund um die Uhr für Gespräche zur Verfügung stehen.

Quelle: Hörakustik

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.