Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

22 März 2013

50 Prozent mehr Menschen mit Schwerhörigkeit

Jeder vierte Australier leidet 2050 an Schwerhörigkeit - das wird in einer Studie prognostiziert und entspricht einer 50 prozentigen Steigerung.

50 Prozent mehr Menschen mit Schwerhörigkeit

Die meisten Menschen wissen nicht, wie wenig Lärm ausreicht, um das Gehör zu schädigen. Über Jahre hin kann Lärmbelastung schleichend zu einer Schwerhörigkeit führen.
Die Experten im Bereich Hören unterstreichen, dass die konstante Belastung durch Lärm Hauptursache für Schwerhörigkeit ist, da eine irreversible Schädigung der Sinneshaarzellen eintritt.

Eine Untersuchung aus Australien „Is Australia Listening?” (Hört Australien?) prognostiziert, dass jeder vierte Australier im Jahre 2050 an einer Schwerhörigkeit leiden wird. Bei einem Viertel davon wird es sich um lärmverursachte Schwerhörigkeit aufgrund des persönlichen Musikkonsums handeln. Das entspricht einer Steigerung um 50 Prozent im Vergleich zur heutigen Verbreitung.

Außerdem haben die Forscher herausgefunden, dass Hörverlust unter jungen Menschen sehr verbreitet ist und dass 70 Prozent der jungen Erwachsenen schon einmal Tinnitussymptome - also ein Klingeln in den Ohren - erlebt haben.

MP3-Player am gefährlichsten

Die Untersuchung hat ergeben, dass MP3 Player zu den gefährlichsten Geräten gehören, wenn es sich um Freizeitlärm dreht. MP3 Player übersteigen oft die empfohlene maximale Belastung von 85 Dezibel.

Experten raten, die Lautstärke herab zudrehen, auch wenn  die Gefahr für Schwerhörigkeit nicht besonders präsent scheint.

Auch das Autoradio oder die Musikanlage zu Hause sollte nicht zu laut gedreht werden. Außerdem empfehlen die Experten, sich bei Konzerten nicht genau vor die Lautsprecher zu stellen.

Andere Ursachen

Außer Lärm können auch andere Ursachen zu Schwerhörigkeit führen. Zu diesen Gründen gehört das Altern, Krankheiten, Kopfverletzungen, bestimmte Medikamente und Rauchen.

Quelle:www.northernstar.com.au 

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.