Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Altersbedingter Hörverlust beeinflusst Lebensqualität von Paaren

Partner und Familienmitglieder merken oft die Auswirkungen von altersbedingter Schwerhörigkeit deutlich. Das hat eine französische Studie ergeben.

Altersbedingter Hörverlust beeinflusst Lebensqualität von Paaren

ie Lebensqualität bei Paaren, bei denen einer der Partner eine altersbedingte Schwerhörigkeit hat, ist im Allgemeinen niedriger als bei Paaren, die nicht von altersbedingtem Hörverlust betroffen sind. Die Lebensqualität ist nicht nur für die Person mit einem altersbedingten Hörverlust niedriger, sondern auch bei dem Partner des Betroffenen. Das hat eine Studie aus Frankreich ergeben.

Die Studie befasste sich mit dem Thema Lebensqualität und altersbedingter Schwerhörigkeit und dokumentierte, dass die altersbedingte Schwerhörigkeit einen negativen Einfluss auf die Lebensqualität hat.

Partner in gleichem Maße betroffen

Außerdem ergab die Untersuchung, dass die Partner (oder Familienmitglieder) auch an den Folgen der altersbedingten Schwerhörigkeit leiden. Die Partner gaben ebenfalls an, ängstlich und gestresst zu sein, sowie unter der Einschränkung der Kommunikationsfähigkeiten und Intimität zu leiden. Sie gaben auch an, sich in sozialen Situationen anders zu verhalten, gesellschaftliche Ereignisse zu vermeiden und sich daher sozial isoliert und frustriert zu fühlen. 

Diese Folgen der altersbedingten Schwerhörigkeit stellt somit auch eine deutliche Herabsetzung der Lebensqualität des Partners dar. Die Studie dokumentierte, dass der Gefühlszustand bei der betroffenen Person und bei deren Partnern fast identisch ist.

Strategien übernehmen

Allerdings dokumentierte die Studie auch, dass der Zusammenhang des Gefühlszustandes der Partner sich auch bei den Bewältigungsstrategien deutlich macht. Wenn der Betroffen aktive Bewältigungsstrategien anwendet und dem Problem entgegenwirkt sowie positiv denkt, hat dies auch einen deutlichen Einfluss auf die Lebensqualität beider Partner - und zwar einen positiven.

Über die Studie

Die Studie " Age-related hearing loss in individuals and their caregivers: effects of coping on the quality of life among the dyads " wurde 2016 in Dove Press veröffentlicht. An der Studie nahmen 44 Personen mit altersbedingter Schwerhörigkeit und deren Partner teil.  Sie wurde an einem präventiven Gesundheitszentrum durchgeführt.

Hörgeräte helfen

Mehrere Studien und Umfragen beweisen, dass die Verwendung von Hörgeräten die Lebensqualität bei Menschen mit Schwerhörigkeit erhöht.

Quelle:www.dovepress.com

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.