Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

27 April 2010

Besseres Gehör als erwartet bei Nachkriegsgeneration

Eine amerikanische Studie zeigt auf, dass die Zukunft des Gehöres der Jugendlichen vielleicht doch nicht so schwarz aussieht, wie bisher vermutet. Auch das Gehör der Nachkriegsgeneration ist wesentlich besser als das, deren Elterngeneration. Die Studie hatte gezeigt, dass das Vorkommen von Schwerhörigkeit bei der Nachkriegsgeneration 31 Prozent unter dem der Generation davor lag.

Besseres Gehör als erwartet bei Nachkriegsgeneration

Die Forscher gehen davon aus, dass während der „persönliche Lärm“ gewachsen ist, die allgemeine Geräuschbelastung für einen Großteil der Bevölkerung gefallen ist. Nicht zuletzt wegen weniger Lärm an den Arbeitsplätzen. Die Anzahl der Arbeiter im Bereich der Schwerindustrie ist zurückgegangen und damit ist auch die generelle Lärmbelastung für viele gesunken.

Bessere Gesundheit

Weitere Faktoren scheinen die bessere Gesundheitsvorsorge und die Verwendung von Antibiotika zu sein. Die Ergebnisse geben Anlass zur Berichtigung des vorhergesagten Aufkommens von Schwerhörigkeit in den USA. Damit fallen die Annahmen führ das Jahr 2030 von 65.1 Millionen auf 51 Millionen. Diese Vorhersage liegt weiterhin deutlich über der aktuellen Anzahl von 30 Millionen Schwerhörigen.

Die Studie

Die Studie wurden von Forschern der Universität Wisconsin School of Medicine and Public Health durchgeführt. Die Daten von 5.275 Teilnehmern aus der Beaver Dam Area wurden ausgewertet. Unter den Männern waren es nur 36,4 Prozent, die an einer Schwerhörigkeit litten. Die Wahrscheinlichkeit bei Männern, geboren in den Jahren von 1930 bis 1935, im gleichen Alter an einer Schwerhörigkeit zu leiden, lag bei 58,1 Prozent. Unter den Frauen, geboren in den Jahren 1945 bis 1949, lag die Wahrscheinlichkeit für Schwerhörigkeit bei 12 Prozent im Vergleich zu 23 Prozent unter den Frauen, geboren in den Jahren 1930 bis 1939.

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.