Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Das Außenohr

Die Ohrmuschel ist der äußere Teil des Ohres, der Schallwellen auffängt und sie in das Ohr weiterleitet. Hier erfahren Sie mehr über den Aufbau, die Bestandteile und die Funktionsweise des Außenohrs.

Das Außenohr

Die Ohrmuschel

Was ist die Ohrmuschel? Die Ohrmuschel ist der einzige sichtbare Part des Ohrs (Auricula). Mit ihrer schneckenförmigen Form ist sie der Teil des Ohrs, der zuerst auf Schall reagiert. Die Ohrmuschel fungiert als eine Art Trichter, der dabei hilft, den Schall tiefer ins Ohr zu leiten. Ohne diesen Trichter würden die Schallwellen direkter in den Gehörkanal dringen. Das wäre problematisch, weil dadurch ein großer Teil des Schalls verloren ginge und der Klang dadurch schwieriger zu hören und zu verstehen wäre.

Die Ohrmuschel hat eine wichtige Funktion, da die Druckverhältnisse im äußeren und inneren Ohr verschieden sind. Der Luftwiderstand ist innerhalb des Ohrs höher als außerhalb, da die Luft im Ohr komprimiert ist und daher unter größerem Druck steht.

Für einen optimalen Eingang der Schallwellen in das Ohr darf der Luftwiderstand nicht zu hoch sein. Hierbei gleicht die Ohrmuschel den Druckunterschied innerhalb und außerhalb des Ohrs aus. Die Ohrmuschel sorgt in seiner Funktion als Bindeglied dafür, dass die Übertragung reibungslos vonstatten geht und mehr Schall in den Gehörgang gelangt.

Der Gehörgang

Sobald die Schallwellen die Ohrmuschel durchdrungen haben, gelangen sie zwei oder drei Zentimeter tief in den Gehörgang, bevor sie das Trommelfell (Membrana tympani) erreichen. Aufgabe des Gehörgangs ist es, den Schall weiterzuleiten.

Das Trommelfell

Was ist das Trommelfell? Das Trommelfell (Membrana tympani) ist die Membran am Ende des Gehörgangs und markiert den Eingang zum Mittelohr und ist äußerst empfindlich. Der Druck der Schallwellen bringt das Trommelfell zum Schwingen. Um das Trommelfell zu schützen, wölbt sich der Gehörkanal leicht. Durch diese Wölbung haben es Insekten u.a. schwerer, zum Trommelfell zu gelangen. Zugleich sorgt der Ohrenschmalz (Cerumen) im Gehörkanal dafür, dass keine Fremdkörper wie Schmutz, Staub oder kleine Tierchen ins Ohr gelangen.

Neben der Schutzfunktion für das Trommelfell erfüllt der Gehörgang auch die Aufgabe eines natürlichen Hörgerätes, das leisere und weniger durchdringende Laute der menschlichen Stimme automatisch verstärkt. Auf diese Weise gleicht das Ohr einige Schwächen der menschlichen Stimme aus und erleichtert das Hörverstehen bei Gesprächen.

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.