Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Der Maskierer

Ein Maskierer ist eine Art elektronisches Hörgerät, das Breitband- und Schmalbandgeräusche produziert und ausstößt.

Der Maskierer

Einige Leute bevorzugen diese externen und künstlichen Töne gegenüber dem Tinnitusgeräusch.. Diese sollen das Geräusch des Tinnitus maskieren und damit eliminieren.

Dieses verschleiernde Geräusch wird weißes Rauschen genannt. Leidet eine Person sowohl an Hörverlust, als auch an Tinnitus, so können Masker und Hörgeräte zusammen als ein Instrument funktionieren.

Wer kann von einem Maskierer profitieren?

Wer neben einem Springbrunnen stehend, nur das Wasser und nicht das Tinnitusgeräusch hört, könnte von der Verwendung eines Maskierers profitieren.

Ein offenes Hörgerät

Manchen Menschen kann auch mit normalen Hörgeräten geholfen werden. Denn Tinnitus und Hörverlust stehen oft in Verbindung. Das Gehirn ersetzt bei einer Schwerhörigkeit die fehlenden Geräusche mit dem Klingeln in den Ohren - also Tinnitus.

Frühere Arten von Hörgeräten schlossen das Ohr vollständig ab und ließen den Patienten damit mit einem hallenden Geräusch im Kopf zurück. Kaugeräusche sowie manchmal der Tinnitus selbst, wurden dadurch verstärkt.

Die neuartigen Hörgeräte sind aber nun so dünn, dass dieses Phänomen nicht mehr auftritt und die Geräusche aus der Umwelt problemlos ins Ohr eindringen können.

Ein sogenanntes offenes Hörgerät könnte ebenfalls Ihren Tinnitus maskieren, da es die Reize, die in Form von Hintergrundgeräuschen auf das Gehirn einwirken, verstärkt.


Quelle:

www.berlingske.dk,

www.chk-sja.dk

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.