Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

04 Juli 2006

Die Druckwelle eines Pistolenschusses ist eine ernste Gefahr für das Gehör

Der Impulslärm durch Schusswaffen beträgt intensive 132-165 dB und ist daher besonders gefährlich für das Gehör.

Die Druckwelle eines Pistolenschusses ist eine ernste Gefahr für das Gehör

Eine polnische Studie mit 18 Jägern und 28 Polizeiauszubildenden im durchschnittlichen Alter von jeweils 46,2 und 25,2 Jahren ergab, dass ganze 72,2 Prozent der Jäger schwerhörig waren. Nur 11,1 Prozent hatten ein völlig intaktes Gehör und die übrigen 16,7 Prozent hörten auf dem einen Ohr normal, die verbleibenden 16,7 Prozent hörten nur auf dem Ohr normal, das der Jäger beim dem Anlegen abwendet.

Die Jäger hatten beim Jagen nie Gehörschutz benutzt. Die Polizeiauszubildenden hatten bei Schießübungen stets Gehörschutz verwendet und keiner von ihnen war messbar schwerhörig.

Bei einem Vergleich der beiden Gruppen wurde das Gehör der Teilnehmer vor und nach einer Reihe von Test-Schüssen untersucht. Bei den Jägern wurden Veränderungen festgestellt, wohingegen bei den Polizeiauszubildenden nach dem Test keine messbaren Änderungen feststellbar waren. Die letztere Gruppe trug während der gesamten Schießübung Gehörschutz.

Die Studie zeigte, dass eine über einen längeren Zeitraum währende Belastung durch Pistolenschüsse nicht nur beim Gebrauch der Waffe schädlich ist. Sogar eine kurze Belastung kann vorübergehende Hörschäden auslösen und das Ohr anfälliger für spätere Lärm-Schäden machen.

Die Studie bestätigte auch, dass Gehörschutz effektiv vor Hörschäden schützt. Gehörschutz ist daher beim Gebrauch von Schusswaffen sehr zu empfehlen.

Quelle: Temporary changes in hearing after exposure to shooting noise. International Journal of Occupational Medicine and Environmental Health

Weiterlesen:

Das Ohr

http://www.hear-it.org/de/die-druckwelle-eines-pistolenschusses-ist-eine-ernste-gefahr-fur-das-gehor

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.