Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Die Geburt war mein Schicksal

Die Geburt war mein Schicksal

Eigentlich war es mir schon von Kind auf bewusst,dass ich einmal schlecht oder garnichtsmehr hören werde! Meine Mutter verlor mit 36 Jahren ihr Gehör.Mit 18 hatte ich eine Lungen-Tbc. und da wurde mir das Antibiotika "Streptomezin" verabreicht! Ab diesem Zeitpunkt haben mir auch die Ärzte meine Schwerhörigkeit vorrausgesagt.

Mit 25 bekam ich dann mein 1.Hörgerät! Hätte eigentlich auch für das2.Ohr ein Hörgerät benötigt,wurde aber -damals- nicht bewilligt! Mit 39 Jahren bekam ich endlich auch das 2. Hörgerät und von da an ging es bergauf! Auf Grund meiner hochgradigen Gehörschädigung wurde mir mitgeteilt:"meine Hörgeräte werden erst entwickelt..."

Seit das digitale Zeitalter auch bei den Hörgeräten angekommen ist,zähle ich mich nichtmehr zu den Schwerhörigen,auch wenn ich 2 HdO-Hörgeräte trage (die sieht man nicht,da durch Haare verdeckt). Meine zwei Brüder sind inzwischen fast bis gehörlos,aber nur weil sie sich selbst dem Schicksal überlassen haben!

Warum höre ich noch? Vielleicht,weil ich meine Hörgeräte täglich von 6 Uhr früh bis 22 Uhr abends trage! Auch sonst versuche ich immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Ein Handy habe ich auch, das ich entweder mit einer induktiven oder Bluetooth- Freisprecheinrichtung benütze. Dank meiner beruflichen Tätigkeit (Handwerker) habe ich soviel Selbstbewusstsein,dass ich mit jeder Situation zurechtkomme.

Heute bin ich 56 und höre noch immer,bzw. bin ich zuversichtlich dass mir mein Gehör mit Hilfe der Hörgeräte auch weiterhin erhalten bleibt!

Liebe Grüße aus Wien
Manfred

Kommentar

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.