Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

15 November 2010

Die Sinne rocken

Für Taube oder Schwerhörige kann es schwierig sein, den rauschartigen Zustand von Musikveranstaltungen genießen zu können. Doch damit räumt das niederländische Projekt, Skyway Foundation, auf. Was nach einer aussichtslosen Aufgabe aussah, ist heute Realität. Unter dem Namen Sencity bieten sie Musikevents für Schwerhörige an.

Die Sinne rocken

Die Idee, Musikerlebnisse auch Hörgeschädigten zu ermöglichen, entstand vor circa zwei Jahren. Ronald Lichtenberg und die Skyway Foundation, Niederlande, eine Projektgruppe, die sich mit Schwerhörigkeit beschäftigt, haben das Projekt ins Leben gerufen. Dabei wollte man davon weg, dass musikalische Veranstaltungen für Hörgeschädigte nur mit Untertiteln und Zeichensprache durchgeführt werden können. Deshalb hat Skyway Foundation die Veranstaltung Sencity ins Leben gerufen, die durch die größten Städte der Welt tourt.

Bis zu 10.000 Schwerhörige und Taube haben die Veranstaltung mittlerweile besucht. Das Geheimnis der Show liegt dabei darin, Musik in so viele Sinneserlebnisse wie möglich zu übertragen. Dabei ist es Hörbeeinträchtigten möglich, die Musik durch die anderen Sinne zu erleben: also zu fühlen, zu ertasten, zu schmecken, zu richten und zu sehen.

Sencity ist ein Fest für die Sinne, das für Schwerhörige, Taube und normal Hörende gleichermaßen ein einmaliges Erlebnis darstellt und alle zum Tanzen einlädt. Die Besucher können den Rhythmus fühlen. Vibrierende Platten geben die Musik als Vibration weiter.

„Die Vibrationen sind großartig. Das ist prima fürs Tanzen“, so Thomas Gruber, einer der Konzertbesucher.

Fühlen und Schmecken

Alle Sinne des Publikums werden angesprochen, um das, was taube Menschen nicht hören können, lebendig werden zu lassen. Die Musik wird von Tänzern in einer Art getanzte Zeichensprache und Choreografie umgewandelt.

Außerdem wird während des Konzerts auch der Geschmacks- und Geruchssinn angeregt. Der Aromajockey lässt zur Musik passende Aromen durch den Raum wehen und außerdem werden unter den Besuchern Popkorn und andere Leckereien verteilt.

Das Sencity Konzept hat bereits einen hohen Bekanntheitsgrad unter Tauben und Schwerhörigen, aber durch das spektakuläre Angebot und die Stimulation aller Sinne bietet das Konzept auch reichlich Abwechslung und ein Konzerterlebnis der anderen Art für alle normal Hörenden.

Quelle: www.dw-world.de, www.stichtingskyway.nl, www.your-sencity.com.

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.