Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Ehlers-Danlos Syndrom

Was ist Ehlers-Danlos Syndrom? Das Ehlers-Danlos Syndrom kann Fehler im Schallleitungsmechanismus des Mittelohrs auslösen und dadurch einen Hörverlust verursachen. Die Krankheit ist äußerst selten.

Ehlers-Danlos Syndrom

Normalerweise werden in das Ohr eindringende Schallwellen vom Mittelohr über den Hammer, Amboss und Steigbügel zum Innenohr weitergeleitet. Durch das Syndrom können die Knochenverbindungen aber so beweglich werden, sodass der Schall nicht effektiv vom Mittelohr zum Innenohr geleitet wird.

Für Patienten mit Ehlers-Danlos Syndrom sind Hörgeräte meist eine große Hilfe.

Das Ehlers-Danlos Syndrom kann sogar Haut- oder Herzprobleme auslösen.

Ursache von Ehlers-Danlos Syndrom

Ehlers-Danlos Syndrom ist bei einen Defekt im Körpergewebe des Menschen verursacht. Die Störung entsteht durch eine Mutation der Gene, die für die Bildung von Eiweiß (Protein) und damit den Aufbau des Bindegewebes verantwortlich sind. Das Ehlers-Danlos Syndrom ist erblich.

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.