Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Finnland

Finnland

Organisation und Finanzierung
Finnland hat ein öffentliches audiologisches Gesundheitssystem, in dem es auch Privathändler gibt.

Im öffentlichen System sind Hörgeräte für jeden kostenlos, der ein Hörgerät braucht.

Im Rahmen des öffentlichen audiologischen Gesundheitssystems können Hörgeschädigte mit einer Reihe von Hörgerätarten ausgestattet werden. Ist eine bestimmte Art von Hörgerät erforderlich, muss dieses bei einem Hörgeräteakustiker gekauft werden. Digitalhörgeräte werden im Normalfall nicht vom öffentlichen System getragen.

Wenn Sie bei einem Hörgeräteakustiker Hörgeräte kaufen, erhalten Sie keine öffentlichen Zuschüsse.

Testen und behandlung
Wie die meisten skandinavischen Länder verfügt auch Finnland über ein System mit öffentlichen Audiologieabteilungen oder -zentren, die meistens in den allgemeinen öffentlichen Krankenhäusern untergebracht sind. Hegt der Haus- oder HNO-Arzt bei einem Patienten den Verdacht auf Hörverlust, wird dieser an das Hörzentrum überwiesen, wo das Hörgerät von einem Arzt oder Fachmann aus der Audiologie angepasst wird.

Die Betroffenen können auch zu einem Privathändler gehen.

Wartelisten
In Finnland müssen die Leute zwischen einigen Monaten und zwei Jahren auf ihr Hörgerät warten. Die Wartezeit hängt normalerweise von der Größe des Krankenhauses ab: Je größer das Krankenhaus, desto länger die Wartelisten. Junge Hörgeschädigte oder Berufstätige werden im Vergleich zu älteren Patienten vorrangig behandelt.

Entscheidet sich jemand für einen Hörgeräteakustiker, gibt es praktisch gar keine Wartelisten für ein Hörgerät.

Hörgerätarten
Moderne Digitalgeräte werden in Finnland nicht automatisch vom öffentlichen Gesundheitssystem bezahlt. Analoghörgeräte für ein Ohr werden am häufigsten übernommen.

Wendet sich jemand an einen Privathändler, kann er selbstverständlich das Hörgerät kaufen, das ihm am meisten zusagt.

Batterien und Wartung
Im Allgemeinen sind Batterien für Kinder unter 16 Jahren kostenlos, während alle anderen die Kosten selbst tragen müssen. Einige örtliche Behörden stellen jedoch allen Patienten Batterien zur Verfügung. Pflege- und Wartungskosten werden normalerweise auch von den örtlichen Behörden übernommen.

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.