Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Frankreich: Jeder Achte sagt er sei schwerhörig

Fast jeder achte Franzose über 18 Jahren gibt an, dass er an Schwerhörigkeit leidet. Nur knapp ein Drittel von ihnen benutzt jedoch ein Hörgerät, obwohl sie davon profitieren könnten.

Frankreich: Jeder Achte sagt er sei schwerhörig

Eine EuroTrak-Studie hat ergeben, dass 11,5 % der erwachsenen Franzosen glauben, sie würden an einem Hörverlust leiden, dies entspricht 7,6 Millionen Menschen. Nur 30,4 % von ihnen tragen Hörgeräte. Dies bedeutet, dass über 4,3 Millionen hörgeschädigte Franzosen kein Hörgerät benutzen.

Hörsysteme verbessern die Lebensqualität

Es ist bemerkenswert, dass so viele hörgeschädigte Personen keine Hörsysteme benutzen. Denn in einer Umfrage gaben 80 % der Hörgeschädigten an, dass sie mit ihren Hörgeräten zufrieden sind und dass die kleinen Helfer einen positiven Einfluss auf ihr Leben haben.

Noch mehr Schwerhörige

„Der eigentliche Anteil von Menschen mit Schwerhörigkeit ist in Wirklichkeit noch ein wenig höher, als der Anteil derer, die sich dem Problem bewusst sind. Normalerweise ist der Anteil, bei denen man eine Schwerhörigkeit messen kann, zwischen 15 und 20 Prozent grösser, als bei solch einer Befragung. Das liegt daran, dass ein herabgesetztes Hörvermögen meist früher gemessen werden kann, als es dem Betroffenen selbst bewusst ist“, erklärt Søren Hougaard, Secretary General, EHIMA (European Hearing Instrument Manufacturers Association).

Kostenerstattung

77 Prozent der französischen Hörgerätebesitze haben eine Kostenerstattung erhalten, doch nur 32 Prozent der Schwerhörigen wissen, dass ein Teil der Kosten zur Anschaffung eines Hörgeräts von der Versicherung erstattet wird.

Andere Ergebnisse

Andere interessante Ergebnisse der EuroTrak Frankreich Studie 2012 sind folgende:

Nur 29 Prozent haben in den vergangen Jahren ihr Gehör testen lassen. 55 Prozent gaben an, dass sie noch nie einen Hörtest durchgeführt haben.
66 Prozent der Hörgeräteträger verwenden zwei Hörsysteme,
95 Prozent sind überzeugt, dass die Hörgeräte einen positiven Einfluss auf ihre Arbeit haben.
Menschen mit Hörgerät haben durchschnittlich ein höheres Einkommen
Die Besitzer von Hörsystemen haben vergleichsweise eine niedrigere Wahrscheinlichkeit für Depressionen oder Vergesslichkeit, als diejenigen ohne Hörgerät.
Je länger die Betroffenen ihre Hörgeräte tragen, desto grösser ist auch die Zufriedenheit mit den Geräten.

Über die Studie

Die im Jahre 2012 veröffentlichte Studie wurde von dem Schweizer Marktforschungsinstitut Anovum im Auftrag von EHIMA (European Hearing Instrument Manufacturers Association) durchgeführt. Die 15,430 Teilnehmer der in Frankreich durchgeführten Studie, wurden zu ihrem Gehör und dem Gebrauch von Hörgeräten befragt.

Quelle: EHIMA, EuroTrak 2012

 

 

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.