Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Gene für das Gehör

Forscher glauben, dass über 100 Gene für die Funktion und Ausbildung des Gehöres verantwortlich sind. Viele konnten bereits identifiziert werden, doch es werden immer mehr entdeckt. Diese erweitern das Wissen über unsere Hörfähigkeit und die Funktionswiese des Ohres.

Gene für das Gehör

Hier finden sie einige Gene, die mit dem Hören und Hörverlust in Verbindung stehen.

ACTG1
CDH23
Claudin-9 (Produziert ein Protein, dass für die Ausbildung von Sinneszellen im Ohr benötigt wird)
COCH
CRYM
DFNA5
DFNA20 (Steht in Verbindung mit altersbedingtem Hörverlust)
GJA1
GJB2
GJB3
GJB6
GJSTT1 (Steht in Verbindung mit altersbedingtem Hörverlust)
GRM7
KCNE1
KCNQ1
KCNQ4 (Steht in Verbindung mit altersbedingtem Hörverlust)
Konneksin 26
Loxhd1 (Verantwortlich für die Steuerung der Funktionsweise der Sinneshaarzellen im Innenohr)
MYH14
MYO1A
MYO7A
NAT2
OTOA
OTOF
POU3F4
PRPS1
SLC17A8
SLC26A4
SLC26A5 (codiert ein Protein, dass in den äußeren Sinneshaarzellen der Cochlea entsteht)
TECTA
TIMM8A
TMC1
WFS1

Quellen:

www.cgcgenetics.com ;

www.genecards.org

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.