Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

05 September 2016

Gesundheitszustand des Herz-Kreislauf-Systems beeinflusst Gehör

Es gibt eine Verbindung zwischen dem Gesundheitszustand unseres Herz-Kreislauf-Systems und dem Hörvermögen.

Gesundheitszustand des Herz-Kreislauf-Systems beeinflusst Gehör

Eine Analyse von wissenschaftlichen Arbeiten der vergangenen 80 Jahre hat gezeigt, dass sich der Gesundheitszustand des Herz-Kreislauf-Systems auf das Gehör und Sprachverständnis von Menschen auswirkt.

Die Analyse wurde von Forscher Raymond Hull, PhD, Professor für Kommunikationswissenschaften an der Wichita State University in den USA durchgeführt.

Seine Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen dem Gesundheitszustand des Herz-Kreislauf-Systems und dem Hörvermögen basieren auf den Ergebnissen von 70 verschiedenen Forschungsstudien.

Zentrales Nervensystem braucht Sauerstoff

„Das Gehör kann durch kardiovaskuläre Bedingungen beeinträchtigt werden, weil unser gesamtes Zentralnervensystem mit Sauerstoff versorgt werden muss. Wenn die Sauerstoffversorgung aufgrund von Herz-Kreislauf-Problemen beeinträchtigt ist, hat dies schwere Folgen“, so Raymond Hull.

„Die Verbindung zwischen dem Gesundheitszustands unseres Herz-Kreislauf-Systems und dem Hörvermögen ist logisch, da sowohl das Innenohr, das Schall in elektrische Signale umwandelt, als auch das Gehirn, das die Geräusche interpretiert, auf die Sauerstoffversorgung über das kardiovaskuläre System angewiesen ist“,  erklärt Hull weiter.

Gehirn interpretiert was wir hören

Herz-Kreislauf-Erkrankungen können die Blut- und Nährstoffversorgung des Hörsystems hemmen. Dazu gehört sowohl die Versorgung des Innenohrs, das Geräusche empfängt, als auch der Hirnstamm und andere Bereiche des Gehirns, die für die Signalinterpretation und -Analyse zuständig sind.

Laut Hull gibt es viele mögliche Ursachen für Schwerhörigkeit. Herz-Kreislauf- Erkrankungen scheinen den Schweregrad der Ausbildung von Schwerhörigkeit zu beeinflussen.

"Einer der frustrierenden Aspekte dieses Problems ist, wenn man nicht mehr in der Lage ist das Gehörte zu verarbeiten. Auch wenn der Hörmechanismus funktioniert, macht das Gehörte dann einfach keinen Sinn", so Hull.

Quelle:www.hearingreview.com

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.