Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

25 Juni 2009

Harte Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt bei Hörverlust

Einen gutbezahlten Job zu bekommen, ist mit Hörverlust schwer. Hinzukommt ein ansteigendes Risiko in die Arbeitslosigkeit zu gelangen. Dies wurde in einer australischen Studie untersucht.

Harte Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt bei Hörverlust

Menschen mit Hörverlust sind 1,4 Mal mehr gefährdet arbeitslos zu werden, als der Rest der Bevölkerung. Dies gab das Australische Amt für Datenerhebung (Australian Bureau of Statistics) bekannt. Außerdem sind Schwerhörige, die sich in einem Anstellungsverhältnis befinden, mehr dazu geneigt, niedrigere Löhne zu akzeptieren, als ihre voll hörfähigen Kollegen.

Unter den Schwerhörigen sind am meisten die Frauen betroffen, sowie ältere Menschen oder ungelernte Arbeitskräfte. Diese Gruppen haben die höchste Tendenz, in die Arbeitslosigkeit zu geraten.

Besonders gefährdet

Besonders gefährdet

Die Zeitschrift Hearing Research Review meint, dass diese Studie ein Indikator dafür ist, dass Schwerhörige in der modernen Gesellschaft immer noch benachteiligt werden.

“Neben der hohen Gefahr von Arbeitslosigkeit kommt auch das Risiko der Unterbeschäftigung hinzu - sprich einer Unterpräsenz von Schwerhörigen in Manager- und Fachpositionen, sowie einer Überpräsenz der Schwerhörigen unter den gewerblichen Arbeitern”, so die Fachzeitschrift, Hearing Research Review.

Die Daten wurden als Ergänzung zu einer australischen Studie aus dem Jahr 2003 zum Thema Behinderung, Alterung und Kariere erhoben.

Quellen:www.informaworld.com;www.researchreview.co.nz 

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.