Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Hörbehinderte Kinder leiden in der Schule

Hörbehinderte Kinder leiden in der Schule

Laut Lena Nyberg, der schwedischen Kinderbeauftragten, werden beinahe 30 Prozent von Kindern mit Behinderungen das Opfer von Mobbing und Ausgrenzung in der Schule.

Eine Befragung, die auf Initiative der Kinderbeauftragten im Herbst 2001 durchgeführt wurde, lässt erkennen, dass hörbehinderte Kinder zur am zweithäufigsten betroffenen Gruppe zählen. 28 Prozent dieser Kinder waren schon einmal das Opfer von Mobbing, und 48 Prozent gaben an, keinen Ort zu haben, an dem sie mit Kindern aus ihrem Alter zusammenkommen können. Die Befragung kam auch zu dem Ergebnis, dass viele Kinder im Unterricht nicht die notwendige Hilfe erhalten.

Kinder, die Sonderklassen für hörbehinderte Kinder besuchten, waren am wenigsten betroffen. Lena Nyberg unterstreicht, dass die Schulen ihrer Auffassung nach die Rechte von hörbehinderten Schülern verletzen und schreibt in ihrem Bericht:

"Kinder mit Behinderungen haben das gleiche Anrecht auf Freizeit und Entwicklung wie alle anderen." Der schwedische Landesverband der Hörgeschädigten (Hörselsskadedes Riksförbund, HRF) stimmt mit der Kritik und den Forderungen der Beauftragten überein.

Quelle: Auris, Band 3, 2002

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.