Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Hörgeräte steigern die Lebensqualität

Hörgeräte steigern die Lebensqualität

Eine wissenschaftliche Bewertung zahlreicher Studien zeigt, dass die Nutzung von Hörgeräten die Lebensqualität hörgeschädigter Menschen deutlich steigert. Die Ergebnisse der Studien zeigen bemerkenswerte Übereinstimmungen.

Die Rezension ist in dem wissenschaftlichen Bericht "Evaluation der sozialen und Ökonomischen Kosten von Hörbehinderungen" veröffentlicht. Der Bericht präsentiert die Ergebnisse einer umfassenden Studie nahezu der gesamten wissenschaftlichen Forschung über soziale und ökonomische Auswirkungen von Schwerhörigkeit in Europa, Australien und den USA.

So können Hörgeräte die Lebensqualität beeinflussen:

  • Hörgeräte steigern die allgemeine Lebensqualität bei den meisten Hörgeräteträgern.
  • Hörgeräteträger sind insgesamt gesünder als Hörgeschädigte, die keine Geräte benutzen.
  • Hörgeräteträger werden von ihren Angehörigen bessere kognitiven Fähigkeiten zugeschrieben und sie gelten als weniger introvertiert als Hörgeschädigte, die keine Geräte benutzen.
  • Die größten Vorteile von Hörgeräten erleben die Träger durch ein besseres Sozialleben, der Teilnahme an Gruppenaktivitäten und gute Familienbeziehungen.
  • Hörgeräteträger sind selbstbewusster, haben ein besseres Selbstwertgefühl und können besser kommunizieren. Das verleiht ihnen insgesamt mehr Selbstvertrauen als Hörgeschädigten, die keine Geräte benutzen.
  • Hörgeräte helfen dabei, trotz Schwerhörigkeit nicht psychisch abzubauen
  • Hörgeräte können den Verlust von sozialen Kontakten verhindern und emotionalen und kommunikativen Problemen entgegenwirken.
  • Hörgeräteträger beteiligen sich eher an sozialen Aktivitäten als Hörgeschädigte, die keine Geräte benutzen.
  • Hörgeräte haben einen positiven Einfluss auf das Gefühlsleben und Hörgeräteträger sind generell aufgeschlossener und weniger negativ im Umgang mit anderen Menschen als Hörgeschädigte, die keine Geräte benutzen.

Quelle: "Evaluation der sozialen und ökonomischen Kosten von Hörbehinderungen", Oktober 2006, Hear-it AISBL

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.