Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

06 Januar 2011

Hörscreening: je eher, desto besser

Hörscreening in den ersten Lebenswochen für Kinder förderlich

Hörscreening: je eher, desto besser

Schwerhörige Kinder, die im Neugeborenenalter ein Hörscreening unterlaufen, haben im Alter von 3 bis 5 Jahren eine bessere Sprache, als schwerhörige Kinder, die mit dem vorher angewendeten Verhaltenstest diagnostiziert wurden. Dies zeigt eine Studie aus den Niederlanden.

Wie auch in vielen anderen Ländern werden in den Niederlanden Hörscreenings von Neugeborenen durchgeführt. Die Universität Leiden hat die Resultate der früheren Erkennungsmetode, dem Verhaltenstest und den Hörscreenings bei Neugeborenen verglichen.

Im Vergleich zu dem Verhaltenstest, der im Alter von 9 Monaten durchgeführt wurde, hat die Untersuchung ergeben, dass die Kinder, die durch Hörscreening diagnostiziert wurden, im Alter von drei bis fünf Jahre über einen größeren Wortschatz verfügen sowie weniger Zeichensprache verwenden. Außerdem sind die Kinder besser sozial entwickelt.

Unter den Kindern, die solch ein Hörscreening durchlaufen, wird weniger als eines (0,78) von 1000 mit Schwerhörigkeit diagnostiziert. Die frühere Methode zur Identifikation von Schwerhörigkeit lag ebenfalls unter einem von1000 Kindern (0,73). Dies gaben de Forscher im American Medical Association an.

Über die Untersuchung

Die Forscher analysierten die Daten von fast 600.000 Babys in den Niederlanden, die in den Jahren 2003 bis 2005 geboren wurden. 335.600 kamen in der Region zur Welt, in der damals bereits die neue Screeningsmetode angewendet wurde. 234.826 unterliefen die alte Diagnostizierungsmethode mittels Verhaltenstest. Unter den Kindern, die das Hörscreening durchliefen, wurden 263 eine Schwerhörigkeit diagnostiziert. In der anderen Region waren es 171 Kinder. Insgesamt nahmen 301 Kinder (69,4 %) an der Untersuchung bezüglich der Sprachperformance teil.

Quelle: Journal of the American Medical Association and Reuters Health

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.