Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

11 Dezember 2015

Immer mehr Europäer benutzen Hörgeräte

Die Anzahl der Menschen in Europa, die Hörgeräte verwenden, steigt. Immer mehr Menschen haben auch eine beidseitige Versorgung.

Immer mehr Europäer benutzen Hörgeräte

Immer mehr Europäer mit Schwerhörigkeit verwenden Hörgeräte. Der Anteil derjenigen, die zwei Hörgeräte verwenden, steigt ebenfalls. Dies sind die Ergebnisse der europäischen EuroTrak Studien, die Jahr 2009, 2012 und 2015 durchgeführt wurden. Die Studien wurden in Deutschland, England und Frankreich durchgeführt.

Der Anteil der Befragten, die angaben, dass sie schwerhörig sind und Hörgeräte verwenden, ist von 33% (2009) auf 37% (2015) gestiegen. Dieser Anstieg um 4 Prozent Punkte entspricht einem Wachstum der Hörgeräteträger um 12%. 

Im gleichen Zeitraum ist der Anteil der Menschen, die zwei Hörgeräte verwenden von 55% auf 69% gestiegen. Dieser Anstieg um 14 Prozent Punkte entspricht einem Anstieg der binauralen Versorgungen von mehr als 25%.

Zeitgleich mit der Verwendung von Hörgeräten ist auch die Zufriedenheit mit den Geräten gestiegen. Immer mehr Hörgeräteträger sind mit ihren Hörgeräten zufrieden. Dies gilt auch in komplizierten Klangsituationen, wie beispielsweise am Telefon und in Situationen mit lauten Hintergrundgeräuschen.

Auch die allgemeine Zufriedenheit mit dem Aussehen der Gerät ist gewachsen. Laut der Studie schämen sich immer weniger Menschen dafür, dass sie Hörgeräte zu tragen.

Besser leben mit Hörgeräten

„Bei Hear-it freuen wir uns sehr, dass noch mehr schwerhörige Menschen Hörgeräte verwenden. Unzählige Studien haben im Laufe der Jahre gezeigt, dass Schwerhörige eine gesteigerte Lebensqualität haben, wenn sie die Schwerhörigkeit behandeln. Neueste wissenschaftliche Studien haben auch bewiesen, dass Menschen mit herabgesetzten Hörvermögen länger leben und dem Nachlassen geistiger Fähigkeiten aufgrund der Schwerhörigkeit entgegenwirken können, wenn sie Hörgeräte verwenden.", so Generalsekretär Kim Ruberg, Hear-it AISBL.

„Ich freue mich auch, dass das Tragen von Hörgeräten immer weniger Menschen in Verlegenheit bringt. Das ist nichts, worüber man sich schämen sollte.", so Ruberg weiter.

Insgesamt wurden rund 135.000 Menschen in Deutschland, Großbritannien und Frankreich in der drei EuroTrak Studien befragt.

Quelle: EuroTrak 2009, 2012 and 2015.www.ehima.com

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.