Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Immer mehr Österreicher leiden unter Lärm am Arbeitsplatz

In Österreich sind rund 500.000 Menschen potenziell schädigendem Lärm am Arbeitsplatz ausgesetzt.

Immer mehr Österreicher leiden unter Lärm am Arbeitsplatz

In Österreich liegt arbeitsbedingter Hörverlust mit mittlerweile 38 Prozent an der Spitze der Berufskrankheiten, so das österreichische Wirtschaftsministerium. 500.000 Österreicher arbeiten täglich in einem potenziell gehörschädigenden Arbeitsumfeld.

Immer mehr Berufe sind mit Lärm verbunden. Betroffen sind nicht nur Arbeiter in Fabriken oder Produktionsbetrieben, sondern auch ErzieherInnen, LKW-Fahrer oder Mitarbeiter von Call-
Centern und Beschäftigte in Großraumbüros.

Schätzungen zufolge sind europaweit ein Drittel aller Arbeitnehmer auf ihrem Job schädigendem Lärm ausgesetzt. Arbeitsbedingte Lärmschwerhörigkeit ist die häufigste Berufskrankheit in der EU.

Die Folgen von Lärm für die Gesundheit sind neben Schwerhörigkeit oder plötzlichem Hörverlust u.a. auch Stress und Bluthochdruck.

Quelle: Tirol Online, 15. November 2005

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.