Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Induktive Höranlagen und Telespulen

Öffentliche Einrichtungen können mit Höranlagen - auch Induktionsschleife genannt - ausgestattet werden, die Schwerhörigen das Hören erleichtern, wenn die Hörgeräte der Betroffenen über ein Hörgerät mit Telespule verfügen. Bei dieser Verfahrensweise werden Geräusche direkt an das Hörgerät übertragen und Hintergrundgeräusche eliminiert.

Induktive Höranlagen und Telespulen

Eine Induktionsschleife ist eine Höranlage für Menschen mit Hörgerät. Die Induktionsschleife überträgt drahtlos ein Signal, das von einem Hörgerät empfangen werden kann, wenn diese auf T-Einstellung (für Telespule) eingestellt ist. Viele Hörgeräte verfügen über diese Funktion.

Induktive Höranlagen findet man oft in Sitzungsräumen, Auditorien, Theatern, Kinos, Kirchen und anderen Gotteshäusern und weiteren öffentlichen Einrichtungen.  In London beispielswiese findet man diese Art der Technik auch in Taxen.

Ein Mikrofon, ein Verstärker und ein Kabel

Eine induktive Höranlage besteht aus einem Mikrofon, um Geräusche aufzufangen (zum Beispiel Sprache eines Redners) sowie einem Verstärker, der das Signal verstärkt und an die Induktionsschleife weiterleitet.  Das Kabel wird durch den Bereich durchgeführt, in dem das Signal empfangbar sein soll. Dieser Bereich kann relativ groß sein, so wie in Kirchen oder Theatern aber auch eher klein wie in einem Taxi. Solch eine Schleife kann sogar bei einer Person Anwendung finden und um den Hals getragen werden. Damit werden Geräusche direkt an die Hörgeräte übertragen, wenn Personen sich im gleichen Raum befinden und das Hörgerät auf T-Programm eingestellt haben.

Telespulen sind kleine Spulen um einen Kern herum. Durch die Anordnung wird ein elektrisches Signal verstärkt. Hörgeräte nehmen Geräusche normalerweise durch ein Mikrofon auf. In der T-Einstellung hört und verstärkt das Hörgerät aber die von der induktiven Höranlage übertragenen elektrischen Signale.

Diese Technik kann nur von Hörgeräten mit Telespule genutzt werden.

Quellen: www.hearinglink.org und www.wikipedia.org

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.