Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

06 Dezember 2010

Jedes 20ste Schulkind ist auf einer Seite schwerhörig

Eine einseitige Schwerhörigkeit kann die Fähigkeit, Sprache zu erlernen, beeinflussen.

Jedes 20ste Schulkind ist auf einer Seite schwerhörig

Wenn Kinder in die Schule kommen, ist eines von 20 auf einem Ohr schwerhörig. Dies hat eine Untersuchung der Washington University School of Medicine in St. Louis ergeben. Eine einseitige Hörminderung kann eine deutliche Hürde bezüglich der Fähigkeit, Sprache zu erlernen, bedeuten.

„Für lange Zeit glaubten Lehrer und Kinderärzte, dass ein normal hörendes Ohr bezüglich der Sprachentwicklung ausreicht“, so Untersuchungsleiterin Judith E. C. Lieu, MD, Hals Nasen-Ohren-Spezialistin an der Washington University, St. Louis Kinderkrankenhaus.

„Unsere Untersuchungsergebnisse zeigen, dass Kinder mit einseitiger Hörminderung eine schlechtere Sprachentwicklung haben, als Kinder, die mit beiden Ohren hören können“, so Lieu.

Hörgeräte unabdingbar

Kinder mit einseitigem Hörverlust werden oft nicht mit einem Hörgerät versorgt und erhalten auch keine weitere Unterstützung zur Förderung der Sprachfahrigkeiten. Dies geschieht trotz der Tatsache, dass ein Hörgerät die Sprachentwicklung positiv beeinflusst.

Die Untersuchung dokumentierte, dass das Vorkommen von Schwerhörigkeit besonders bei Kindern aus Familien unter der Armutsgrenze oder mit Müttern mit niedrigem Bildungsgrad auftritt. Armut und mütterliche Bildung sind anerkannte Faktoren, die Sprachfähigkeiten beeinflussen. Eine Schwerhörigkeit kann den negativen Einfluss verstärken.

Ursachen

Eine einseitige Schwerhörigkeit kann die Folge angeborener Anomalien im Innenohr, Kopfverletzungen oder Erkrankungen, wie Meningitis sein. „Oft wird eine einseitige Schwerhörigkeit bei Kindern übersehen, da es so scheint, als ob die Kinder ein normales Gehör haben. Verständnisschwierigkeiten werden oft anderen Ursachen, so wie mangelnder Aufmerksamkeit, zugeschrieben“, erklärt Lieu weiter.

Die Untersuchung

Die Forscher untersuchten 74 Kinder mit einseitiger Schwerhörigkeit im Alter von 12 Jahren. Die Kinder wurden mit normal hörenden Geschwistern verglichen, sodass die Forscher andere Umwelteinflüsse oder genetisches Erbgut als Ursache ausschließen konnten.

Quelle:

www.wustl.edu

Weiterlesen:
Kinder und Hörverlust

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.