Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

24 Januar 2017

Junge Menschen riskieren ihr Gehör

In Brasilien benutzen acht von zehn Jugendlichen und jungen Erwachsenen Mp3-Player und andere persönliche Musikabspielgeräte mit so lauter Lautstärke, dass sie ihr Gehör riskieren. Viele haben die ersten Symptome von Schwerhörigkeit und Tinnitus.

Junge Menschen riskieren ihr Gehör

Musik, die durch Im-Ohr-Kopfhörer direkt ins Innenohr gelangt, kann die empfindlichen Haarsinneszellen der Cochlea beschädigen. Laut der Weltgesundheits-organisation sind mehr als eine Milliarde Jugendliche und junge Erwachsene gefährdet, ihr Gehör wegen des Musikkonsums via Mp3-Player und anderen persönlichen Musikabspielgeräten zu schädigen.

Forscher der Tuiuti Universität von Paraná, Curitiba, Brasilien haben in einer Studie die Gewohnheiten Jugendlicher in Bezug auf das Musikhören mittels Kopfhörern und dessen Auswirkungen auf das Gehör untersucht. 131 Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren nahmen an der Studie teil.

Riskante Angewohnheiten

Die Studie ergab, dass 79% der Jugendlichen Mp3-Player und andere persönliche Musikabspielgeräte benutzen und dass 62% diese sehr oft verwenden. Mehr als jeder dritte Jugendliche hört Musik lang und mit hoher Lautstärke.

Symptome von Schwerhörigkeit

Die Studie ergab ebenfalls, dass viele Teilnehmer auch Symptome von Schwerhörigkeit aufwiesen. Mehr als 60% hatten Konzentrationsprobleme und baten oft ihre Mitmenschen darum, sich zu wiederholen. 44% gaben an, dass sie oft die Lautstärke des Fernsehgeräts hochdrehen möchten. Darüber hinaus gaben fast zwei von fünf Studienteilnehmern an, an störenden Tinnitus-Geräuschen zu leiden.

Mehr als ein Drittel (36,6%) der Jugendlichen machten sich aufgrund des persönlichen Musikkonsums um sein Gehör sorgen. 81% der Befragten hielten es für wichtig, die generelle Lärmbelastung in der Gesellschaft zu verringern.

Laut der Weltgesundheitsorganisation ist eine Lautstärke von über 85 dB für acht Stunden oder 100 dB für 15 Minuten schädlich für das Gehör. Um dem Risiko entgegenzuwirken, empfiehlt die WHO den Jugendlichen, die Lautstärke an den persönlichen Musikabspielgeräten herabzudrehen.

Die Studie wurde im International Tinnitus Journal veröffentlicht.

Quelle:www.ncbi.nlm.nih.gov

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.