Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

30 November 2016

Kanada: Große Unterschiede zwischen gemessenem und selbstberichtetem Hörverlust

Hörtests haben ergeben, dass einer von fünf Kanadiern im Alter von 20 bis 79 Jahren eine Schwerhörigkeit auf mindestens einem Ohr hat. Von den 70- bis 79-Jährigen waren es 65%. Angegeben haben die Schwerhörigkeit jedoch weniger als 4%.

Kanada: Große Unterschiede zwischen gemessenem und selbstberichtetem Hörverlust

Fast jeder fünfte Kanadier im Alter von 20 bis 79 Jahren (circa 4,6 Millionen Erwachsene) weisen bei professionell durchgeführten Hörtest einen Verlust des Hörvermögens auf mindestens einem Ohr auf. Von den 70- bis 79-Jährigen waren es 65%. Jedoch waren sich dieser Tatsache weniger als 4% bewusst und gaben die Schwerhörigkeit selber an.  

Dies ist das Ergebnis einer kanadischen Studie, die in „Health Reports“ veröffentlicht wurde und die die großen Unterschiede zwischen selbstangegebener und gemessenen Schwerhörigkeit aufzeigt.

Milder Hörverlust wird selten selbst erkannt

12% der kanadischen Erwachsenen hatten einen leichten Hörverlust. Diese Menschen tendierten weniger dazu, sich der Schwerhörigkeit bewusst zu sein.  Sie wirkten jedoch dem Hörverlust durch Verhaltensänderungen entgegen. Beispielsweise gingen sie nah an die Geräuschquelle oder drehten die Lautstärke auf. Bei 7% der Erwachsenen war der Hörverlust mäßig oder schwerwiegend.

In Kanada wird das Vorkommen von Schwerhörigkeit typischerweise durch Eigenangaben geschätzt. Allerdings könnte dies zu einer deutlichen Unterschätzung der Anzahl führen. Insbesondere ältere Erwachse und Personen mit leichtem Hörverlust oder hochfrequentem Hörverlust neigen dazu, die Schwerhörigkeit nicht selbst zu erkennen.

10,4 Millionen mit Hörverlust bis 2036

Laut dieser Studie dürfte die Anzahl der Betroffenen in den kommenden Jahrzehnten erheblich steigen. Die Anzahl von 5 Millionen Betroffenen im Jahr 2011 wird sich bis 2036 mehr als verdoppeln und auf 10,4 Millionen ansteigen.

Auch wenn die Studienergebnisse sehr hohe Zahlen bezüglich des Vorkommens von Schwerhörigkeit in Kanada belegen, können auch diese Zahlen noch unter der wirklichen Anzahl liegen. Die Studie verwendet sowohl die Ergebnisse von Hörtests sowie die Eigenangaben aus der kanadischen „Health Measures Survey“. Darin gehen nur die Daten von Menschen im Alter von 20 bis 79 Jahren ein. Personen im Alter von 80 Jahren oder älter sind nicht erfasst. Bekannter Weise liegt das Vorkommen von Schwerhörigkeit in dieser Altersgruppe aber deutlich höher.

Lesen Sie die Studie (in englischer Sprache).

Quelle:www.statcan.gc.ca

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.