Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

04 September 2009

Leben mit Hörgerät auf Probe

Wer sich nicht entscheiden kann, ob er ein Leben mit oder ohne Hörgerät führen will, kann es einfach mal ausprobieren. Neue Untersuchungen zeigen, dass persönliche Erfahrungen viele Menschen dazu überzeugen, den ganzen Weg zu gehen und sich solch ein Gerät anzuschaffen.

Leben mit Hörgerät auf Probe

Die alten Vorurteile, dass Hörgeräte was für alte und taube Menschen sind, sind immer noch an der Tagesordnung, wenn schwerhörige über die Anschaffung eines Hörsystems nachdenken. Wer das kennt, hat jetzt die Möglichkeit für eine kurze Zeit ein solches Gerät auszuprobieren. Laut einer Untersuchung von HöRex und Forsa hat das einfache Probieren schon viele Menschen überzeugt.

Fast 2.000 Schwerhörige nahmen an der Untersuchung teil. Zwei Wochen lang erlebten sie Alltagssituationen mit dem neuesten Im-Ohr-Hörsystem. Zwei von drei Teilnehmern hatten vorher noch keine Erfahrungen mit Hörgeräten gesammelt. Einer von Vier gab sogar an, dass er es nicht mal wirklich in Erwägung ziehen würde, sich ein Hörgerät anzuschaffen.

Gehör und Anpassung

Wie dem auch sei, so reichten zwei Wochen, um die Meinungen vieler zu ändern. Am Ende des Tests gaben 65 Prozent der Testpersonen an, dass sie es sich vorstellen könnten, sich im Laufe eines Jahres ein Hörgerät anzuschaffen. Vier von fünf Probanden gaben außerdem an, dass sie Verwandten und Freunden einen ähnlichen Versuch empfehlen würden.

Laut Akustikerin Susanne Pfeifer haben so viele Teilnehmer ihre Meinung geändert, da sie die Verbesserung aufgrund der besseren Hörfähigkeit erleben konnten. Tägliche Dinge wie Fernsehen, Telefonieren oder auch das Hören der Türklingel werden mit Hörgerät einfach einfacher.

Hörprobleme beeinflussen auch Andere

Eine Schwerhörigkeit hat auch Auswirkungen auf die Menschen im Umfeld des Betroffenen. „Freunde, Freundinnen und Verwandte nehmen die alltäglichen Probleme zuerst wahr“, erklärt Tannassia Reuber, geschäftsführendes Vorstandsmitglied von HöRex. Die Untersuchung hat außerdem gezeigt, dass ein Hörgerät auch Teil einer Lösung für Probleme im familiären Umfeld seien kann.

Quelle: Audio Infos Nr. 129

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.