Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Norwegen

Norwegen

Organisation und Finanzierung
In Norwegen liegt die Behandlung von Schwerhörigen hauptsächlich in öffentlicher Hand, aber es gibt auch einige private Hörgeräteakustiker.

Der öffentliche Höchstzuschuss für ein Hörgerät in Norwegen beträgt 5.400 norwegische Kronen (rund 675 Euro). Das heißt, dass der Patient einige Kosten selber tragen muss, v.a. wenn er sich für ein der neusten und teuersten Hightech-Hörgeräte entscheidet.

Binaurale Versorgung und Digitaltechnologie sind in Norwegen weit verbreitet. Die meisten Hörgerätträger in Norwegen verwenden mittlerweile die Digitaltechnologie.

Testen und behandlung
Norwegen verfügt über ein System öffentlicher Gesundheitszentren, die sich in den allgemeinen Krankenhäusern befinden. Hier testen Ärzte und Fachleute der Audiologie das Hörvermögen und stellen Hörgeräte aus. Alternativ dazu gibt es Privatkliniken.

Zusätzlicher technischer Hörgerätebedarf ist kostenlos erhältlich.

Wartelisten
Die Wartezeiten für eine öffentliche audiologische Versorgung sind von Region zu Region verschieden und liegen zwischen 1 und 14 Monaten. In Trondheim warten die Patienten bis zu 60 Wochen auf eine Anpassung des Hörgerätes. In Namdal beträgt die Wartezeit nur 4 Wochen. Das norwegische System bietet freie Krankenhauswahl an, was den Patienten ermöglicht, ihr Hörgerät in einem anderen Krankenhaus als dem örtlichen anpassen zu lassen. Aufgrund der unterschiedlichen Wartezeiten wählen manche, zu Behandlungszentren zu reisen, um die Wartezeit zu verkürzen. Unter www.sykehusvalg.net erfahren Sie die neuesten Informationen über Wartezeiten in Norwegen.

Entscheidet sich jemand für einen privaten Hörgeräteakustiker, gibt es praktisch gar keine Wartelisten für ein Hörgerät.

Hörgerätarten
In Norwegen werden hauptsächlich Digitalhörgeräte verschrieben, von denen viele kleine Ohrkanalhörgeräte sind. In Norwegen ist es gängig, eine binaurale Versorgung zu gewährleisten, die öffentlich bezuschusst wird.

Wendet sich jemand an einen Privathändler, kann er sich für das Hörgerät seiner Wahl entscheiden.

Batterien und Wartung
Zusätzlich zum Hörgerät werden drei Batterien mitgeliefert. Wenn diese verbraucht sind, muss der Hörgeschädigte weitere Batterien selber zahlen. Serviceleistungungen sind kostenlos.

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.