Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

09 Mai 2017

Online-Hörtest steigert Bewusstsein für Schwerhörigkeit

Ein Sprache-im-Lärm-Onlinetest steigert das Bewusstsein für Schwerhörigkeit, die durch lauten Musikkonsum verursacht werden kann.

Online-Hörtest steigert Bewusstsein für Schwerhörigkeit

Regelmäßige Hörtests werden bei Jugendlichen nur in wenigen Ländern durchgeführt, und das obwohl laut der Weltgesundheits-organisation mehr als eine Milliarde Jugendliche und junge Erwachsene Gefahr laufen, ihr Gehör durch zu lauten Musikkonsum zu schädigen.

Jugendliche haben ein erhöhtes Risiko für Hörschäden einschließlich Tinnitus, die durch laute Geräusche verursacht werden. Dies geschieht oft durch das übermäßig laute Musikhören durch persönliche Musikabspielgeräte. In den Niederlanden werden Sprache-im-Lärm-Onlinetests eingesetzt, um das Bewusstsein für lärmbedingte Schwerhörigkeit bei Jugendlichen zu steigern und dem Vorkommen somit entgegenzuwirken.

Kostengünstige Selbsttests

Eine Kosten-Nutzen-Analyse des Tests aus den Niederlanden hat ergeben, dass der Online-Selbsttest eine sehr gute und kostengünstige Methode ist, um die Aufmerksamkeit auf das Thema Schwerhörigkeit zu lenken und dessen Vorkommen somit entgegenzukommen.  

Die Selbsttests scheinen das Bewusstsein für die Gefahr, die von einer starken Lärmbelastung ausgeht, zu steigern und können somit auch zu einer Verhaltensänderung bei Jugendlichen beitragen. Um solch einen Test durchzuführen wird lediglich eine ruhige Umgebung und ein Computer, Tablet oder Smartphone benötigt.

Mangelhafte Screening-Programme

In den westlichen Ländern ist das Neugeborenen-Hörscreening mit verschiedenen Test-Techniken gut etabliert. Kinder im Alter von 5 Jahren werden auch oft von Schulärzten mit Hinblick auf das Gehör untersucht. Diese Vorsorge findet jedoch bei älteren Kindern und Teenagern nicht mehr statt. Die Sprache-im Lärm-Onlinettests könnten daher eine wichtige Rolle bei der Vorsorge spielen.

Wenn Sie Ihr Gehör testen möchten, können Sie den kostenlosen Online-Hörtest vonHear-it.org ausprobieren.

Die Studie wurde im Journal of Adolescent Health veröffentlicht.

Quelle:www.jahonline.org/

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.