Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

15 Mai 2013

Schmerzmittel können Schwerhörigkeit verursachen

Studienergebnis: Wer zwei Mal wöchentlich oder öfter Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Acetaminofen (Paracetamol) einnimmt, hat ein höheres Risiko für Schwerhörigkeit.

Schmerzmittel können Schwerhörigkeit verursachen

Forscher haben herausgefunden, dass Schmerzmittel aus dem Handverkauf, das Risiko für Schwerhörigkeit bei Frauen erhöhen. Das haben Forscher vom Bingham Frauenkrankenhaus in Massachusetts, USA, herausgefunden. Sie haben den Zusammenhang von Schwerhörigkeit und der Einnahme von Aspirin, Ibuprofen und Acetaminophen untersucht.

Die Untersuchung hat aufgezeigt, dass Frauen, die zwei Mal wöchentlich oder öfter Ibuprofen oder Acetaminophen einnahmen, eine 13 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit für Schwerhörigkeit hatten. Je öfter die Frauen die Schmerzmittel einnahmen, desto höher die Wahrscheinlichkeit für Schwerhörigkeit. Die Wahrscheinlichkeit erhöhte sich mit 24 Prozent, bei Patienten die mehr als sechs Mal wöchentlich Schmerzmittel einnahmen.

Bei Einnahme von Aspirin konnte kein erhöhtes Risiko für Schwerhörigkeit festgestellt werden.

Herabgesetzte Durchblutung

Im Rahmen der Studie wurde der Zusammenhang von der Einnahme verschiedener Schmerzmittel und der Häufigkeit von Schwerhörigkeit beleuchtet. Die Forscher hatten dazu Krankenakten aus den Jahren 1995 bis 2009 ausgewertet. Insgesamt gingen die Daten von 62.261 Frauen im Alter von 31 bis 48 in die Untersuchung ein. Darunter waren es 10.012, die angaben, schwerhörig zu sein.

Sharon G. Curhan, MD, BWH Channing Division of Network Medicine, verantwortlich für die Vorstudie, vermutet, dass Schmerzmittel die Durchblutung zur Cochlea beeinflussen. Die Cochlea ist ausschlaggebend für das Hören. Eine Durchblutungsstörung schränkt die Funktionsweise des Organs ein.

Laut aktuellen Untersuchungen leidet die Hälfte aller Amerikaner im Alter von 60 Jahren an einer Hörminderung in den hohen Frequenzen. Bei den Frauen sind es  zwei Drittel, die in gleichem Alter schwerhörig sind. Im Alter von 50 Jahren ist es ein Drittel aller Frauen.
Schwerhörigkeit im Erwachsenenalter liegt auf Platz sechs der meist verbreiteten Krankheitsbilder in  den Industrieländern.

Die Studie wurde im American Journal of Epidemiology veröffentlicht.

Quelle: www.medicalnewstoday.com und www.medicaldaily.com

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.