Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

07 Juli 2005

Strenge Lärmkontrolle in Szeneclubs

Das sommerliche Nachtleben kann sehr laut sein. Darum hat der Stadtrat Barcelonas die Regeln, Kontrollen und Überwachung für Bars, Nachtclubs und Discos, sowie für Motorräder verschärft.

Die Etablierung eines Protokolls als Teil einer Kampagne mit dem Namen „Lärm und Amtsgewalt im Sommer 2005” erlaubt Behörden, laute Szeneclubs sofort zu schließen und Motorräder anzuhalten, die lauter sind als die erlaubte Lärmgrenze. Die Umsetzung dieser Maßnahmen wird durch eine Erhöhung der zuständigen Beamten ermöglicht.

Nachtclubs

Exzessiver Lärm in Discos, Nachtclubs und Bars wird zu einer sofortigen Schliessung durch lokale Behörden führen. Zusätzlich müssen die Clubs in Spanien ein Bussgeld zwischen 3.000 und 60.000 Euros zahlen, so Jordi Hereu, Sicherheitsbeamter in Barcelona.

Als vorbeugende Massnahme sind zwei Warnungen wegen Überschreitung des Lärmlimits und drei Warnungen wegen zuviel Lärms in Nachtclubs oder Nichtbeachtung der Sperrstunde genug, um Nachtclubs sofort schliessen zu können.

Laute Motorräder

Die Massnahmen in Bezug auf Motorräder wurden ebenfalls verschärft. Lokale Polizisten werden überlaute Motorräder stoppen und mit Bussgeldern bestrafen können. Motorradfahrer, die absichtlich Lärm erzeugen, müssen eine Strafe zahlen, und diejenigen mit einem technischen Problem müssen den Schaden innerhalb von zehn Tagen reparieren lassen, wenn sie eine Strafe umgehen möchten.

Die Kampagne macht auf die schädliche Wirkung von Lärm aufmerksam und beabsichtigt, die Sommernächte in Barcelona weniger laut werden zu lassen.

Lärm über 85 dB über einen Zeitraum von mehr als acht Stunden schädigt das Gehör und die allgemeine Gesundheit. Es kann Hörverlust, Schlafstörungen, Bluthochdruck, Kopfschmerzen und andere Leiden auslösen.

Die Regeln sind ab dem 1. Juli 2005 in Kraft.

Quellen:

www.elperiodico.com und

www.bcn.es, 21. Juni 2005

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.