Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

Unterricht

Unterricht

Lehrer und anderes Unterrichtspersonal mit Hörproblemen erleben oft Schwierigkeiten bei der weiteren Ausübung ihres Berufs. Hörgeräte, die unter bestimmten Bedingungen sehr effektiv helfen, können oftmals in einer Unterrichtssituation nicht verwendet werden.

In Grund- und Aufbauschulen kann der Geräuschpegel aus Unterhaltung und allgemeinen Hintergrundgeräuschen die Verwendung einer Induktionsspule, eines Mikrofons oder Lautsprechers erschweren. Aber auch die Unterrichtung von Erwachsenen kann Probleme bereiten, da der Lehrer bzw. Referent immer in der Lage sein muss, zuzuhören und das Gesagte zu verstehen. Eine hörgeschädigte Person muss sich daher extrem konzentrieren, um dem Unterrichtsgeschehen folgen zu können, was oft sehr ermüdend und anspruchsvoll ist.

Lehrer und anderes Unterrichtspersonal mit Hörproblemen sollten unter Umständen ein Gespräch mit ihrem Vertrauensmann oder ihrem Vorgesetzen suchen. Erklären Sie ihnen Ihre Probleme, und sprechen Sie über die Möglichkeit einer Zusatzausbildung, die Sie für eine Tätigkeit in der Bibliothek oder die Unterrichtung in anderen Fächern qualifiziert, wo die Anforderungen an konstantes Zuhören und Verstehen nicht so hoch sind. Es kann auch hilfreich sein, Klassen mit weniger Schülern zu unterrichten. Gehen Sie Ihre Hörprobleme ehrlich und offen an, bevor es zu spät ist. Sie werden häufiger erleben, dass man Ihnen mit Verständnis und Flexibilität entgegenkommt, als das Gegenteil.

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.