Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

18 Oktober 2007

Zwei Jahre Wartezeit für Hörgeräte bei staatlichem Gesundheitsdienst

Das ist die harte Wahrheit für Briten mit einer Gehörschädigung. „Nicht akzeptabel“, meint das Gesundheitsabteilung des britischen Unterhauses (House of Commons Health Committee).

Eine halbe Millionen Briten warten auf ihre Hörgeräte vom nationalen Gesundheitsdienst, NHS. Manche haben bereits länger als zwei Jahre gewartet.

Die Gesundheitsabteilung des Unterhauses meint, dass die Versorgung mit digitalen Hörgeräten von der Regierung und der lokalen Erstversorgung untergeordnet behandelt wurde.

Kuriosität

Rund sieben Millionen, oder einer von sieben Briten leidet an Gehörverlust. Doch laut einer Untersuchung, angeordnet von der parteiübergreifenden Gesundheitsabteilung des Unterhauses, ist der staatliche Gesundheitsdienst momentan nur in der Lage circa 500.000 Erwachsene jährlich mit digitalen Hörgeräten zu versorgen. Laut RNID (britisches Royal National Institute of Deaf People), benötigen weitere vier Millionen Menschen Hörgeräte.

Paradoxer Weise finden viele staatlich ausgebildete Audiologen keine Arbeit in ihrem Fachgebiet, obwohl manche Menschen bis zu zwei Jahre auf ihre Hörgeräte warten müssen. John Low, Leiter von RNID ist der Meinung, es ist erschreckend, dass manche Menschen zwei Jahre auf Hörgeräte warten müssen, die eine bedeutende Veränderung im Leben sind.

18 Wochen als maximale Wartezeit prognostiziert

Laut der Gesundheitsabteilung des Unterhauses soll die Audiologie so schnell wie möglich auf der Liste der Gesundheitsservices, die von der Regierung gedeckt werden, ergänzt werden, um die Wartezeit von Diagnose zur Behandlung auf 18 Wochen ab Dezember 2008 herabsetzen zu können. John Low, RNID, ist der Meinung, dass dieses Ziel nicht zu erreichen ist, solang nicht mehr investiert wird, um die Kapazitäten zu erhöhen, sodass mehr Hörgeräte bereitgestellt werden können.

Quelle: www.guardian.co.uk; RNID

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.