02 Februar 2004

5 Monate altes Kind erhält Hörgerät

In Freiburg sind einem 5 Monate altem Mädchen beidseitig elektronische Hörhilfen implantiert worden.

Laut dem verantwortlichen Arzt der Uniklinik Freiburg, Dr. Roland Laszig, ist das Kind somit weltweit die jüngste Patientin, die mit einem Hörgerät ausgestattet worden ist. Das Gehör des Mädchens war durch eine Hirnhautentzündung dauerhaft geschädigt worden. Die Geräte mussten unmittelbar nach Ausheilung der Krankheit eingesetzt werden, damit dem Kind eine normale Sprachentwicklung ermöglicht wird. Eine frühzeitige Ausstattung mit Hörgeräten ist insbesondere für Babys von großer Wichtigkeit, da die Aneignung von Sprache bereits im Alter von 4 bis 6 Monaten geschieht.

Quelle: dpa, 17.01.04

Weiterlesen:
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.