26 November 2009

Achten Sie auf Ihre Ohren zu Ihrer Hochzeit

Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues. Vielleicht sollten „das Neue“ ein paar Ohrstöpsel sein, denn einige Hochzeitstraditionen sind schädlicher für den Gehörsinn, als erwartet.
Achten Sie auf Ihre Ohren zu Ihrer Hochzeit

Es gibt unendlich viele Traditionen, die mit einer Hochzeit in Verbindung stehen. In jeder Kultur wird diese Feierlichkeit anders zelebriert. Aber eines haben viele dieser Traditionen gemeinsam: Nämlich Krach!

Crash, boom, bang!
In manchen Ländern werden Metallteile an das Auto gebunden, die beim Schleifen über den Asphalt Krach erzeugen und den Auszug des Brautpaares ankündigen. In anderen Ländern fahren unzählige Fahrzeuge als Kolonne hintereinander und kündigen mit lautem Gehupe das Hochzeitspaar an.

In Deutschland wird zum Beispiel auch Porzellan zerschmissen. In Dänemark wird mit dem Besteck auf die Teller geklopft oder mit den Füßen auf den Boden gestampft, um das Hochzeitspaar zum Küssen aufzufordern. Außerdem ist in einigen Ländern auch das Salutschießen verbreitet. Und fast überall gehört tanzen, singen und die laute Musik einer Band zum Abendprogramm. All dies erzeugt sehr viel Lärm.

Natürlich sind all diese Traditionen fester Bestandteil dieses festlichen Tages aber vielleicht sollte man auch an solch einem feierlichen Ereignis seinen Gehörsinn nicht vergessen, denn - wie eine Ehe - soll ja auch das Gehör den Rest des Lebens halten.

Weiterlesen:

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.