Der Hörtest

Es ist besser mit einem Hörtest zu viel als einem zu wenig.

Falls Sie regelmäßig Hörprobleme haben, sollten Sie einen Hörtest machen. In vielen Fällen werden Sie nämlich nicht selbst feststellen können, ob Sie tatsächlich unter einem Hörverlust leiden oder gerade nur gestresst oder erschöpft sind. Viele Menschen nehmen nicht wahr, wenn ihr Gehörsinn sich langsam verschlechtert - stattdessen erfolgt unterbewusst eine Gewöhnung an die verminderte Hörfähigkeit. Sollten Sie also im Zweifel sein, ist es immer zu empfehlen, einen Hörtest zu machen.

Ihr Hausarzt kann häufig die erste Untersuchung durchführen und feststellen, ob es Anzeichen für ein verringertes Hörvermögen gibt. Ist dies der Fall, wird er Ihnen einen gründlichen Hörtest bei einem Ohrenarzt verschreiben.

In den meisten Fällen wird der Hörtest einen vorhandenen Hörverlust nachweisen und auch Hinweise auf die Art der Erkrankung geben. Auf Grund des Hörtests kann der Ohrenarzt dann entscheiden, ob Sie ein Hörgerät brauchen oder anderweitig behandelt werden sollten. Ein Hörverlust kann häufig durch die richtige ärztliche Behandlung oder durch Tragen eines geeigneten Hörgeräts behoben werden.

Auf diesen Seiten können Sie Näheres über die Durchführung eines Hörtests für Erwachsene und ältere Kinder lesen. Die Prüfung kann auf verschiedene Weise durchgeführt werden, erfolgt aber meistens in den nachfolgend beschriebenen Schritten.