03 Juli 2007

Direkte Weiterleitung der Flughafen-Durchsagen an die Hörgeräte

Flughäfen können für hörgeschädigte Reisende eine wahrer Alptraum sein. Lärm und Hektik erschweren das Verstehen von Lautsprecherdurchsagen bezüglich der Ankünfte und Abflüge. Doch das muss nicht so sein.

In England gibt es auf den meisten Flughäfen und an anderen öffentlichen Plätzen Schleifensysteme für Schwerhörige.

Personen mit modernen Hörgeräten können ihr Gerät auf 'T' einstellen, um einen winzigen Receiver in ihrem Hörgerät zu aktivieren. Dadurch wird das Hörgerät zu einem winzigen schnurlosen Empfänger, der alle öffentlichen Durchsagen an dem jeweiligen Ort direkt auf das Hörgerät überträgt.

Fehlt diese Funktion auf ihrem Hörgerät, können Sie sich dafür vorübergehend ein spezielles Head-Set ausleihen.

Kein Schleifensystem in den USA

Bislang gibt es an US-amerikanischen Flughäfen kein Schleifensystem für Schwerhörige. Der Gerald R. Ford International Airport in Grand Rapids, Michigan, wird jedoch in Kürze einen solchen Service einführen. US-amerikanische Flughäfen haben sich bisher bei einer Installation der neuen Technologie zurückgehalten, obwohl 28 Millionen US-Amerikaner hörgeschädigt sind und Schleifensysteme das Leben zahlreicher Betroffener erleichtern könnten.

Quelle: Muskegon Chronicle: ”Upgrade will help hearing-impaired air travelers” und Saturday Evening Post: "Good news for people with hearing loss"

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.