27 Oktober 2021

Einseitig ertaubte Kinder profitieren von Cochlea-Implantaten

Spracherkennung bei Umgebungslärm sowie die Fähigkeit, Laute zu lokalisieren, werden bei einseitig ertaubten Kindern durch ein Cochlea-Implantat verbessert. Dies zeigt eine Studie aus Deutschland.
Einseitig ertaubte Kinder profitieren von Cochlea-Implantaten

Neuere Forschung zeigt, dass ein Cochlea-Implantat die Spracherkennung in lauten Umgebungen und die Fähigkeit zur Lokalisierung von Tönen und Geräuschen bei einseitig ertaubten Kindern verbessert.

Im Vergleich zum unbehandelten Zustand verbesserte sich die Fähigkeit zur Spracherkennung in lauten Umgebungen mithilfe des Cochlea-Implantates merklich. In der Studie war dies bei allen Kindern und auch in verschiedenen Hörumgebungen zutreffend. Darüber hinaus konnten alle Kinder nach der Implantation einfacher Laute lokalisieren.

Alle Kinder, die an der Studie teilnahmen, waren mit ihrer Entscheidung für die CI-Implantation sehr zufrieden und nutzten ihre Implantate ständig.

Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest >
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest >
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu

Über die Studie

Im Rahmen der Studie beurteilten die Forscher die Nützlichkeit von Cochlea-Implantaten für unilateral ertaubte Kinder. Alle Versuchsteilnehmer waren zwischen drei und 16 Jahre alt. Unabhängig ihres Alters oder der Zeitspanne von der Ertaubung bis zur Implantation waren alle am Versuch teilnehmenden Kinder „Vollzeitnutzer”.

Jedes Kind unterzog sich vor und nach der Implantation des CIs verschiedenen audiologischen Tests. Nach dem Einsetzen des Cochlea-Implantats wurde zunächst die Fähigkeit zur Spracherkennung bei Umgebungslärm untersucht. Außerdem wurde festgehalten, wie häufig die Kinder ihre Implantate verwendeten.

Beidseitiges Hören ist wichtig

Kinder mit einseitiger Ertaubung zeigen in der Schule oft schlechtere Leistungen, was auf eine geringere Fähigkeit zur Sprachunterscheidung in lauten Umgebungen, eine herabgesetzte Fähigkeit zur Lokalisierung von Lauten sowie eine verminderte Konzentrationsfähigkeit aufgrund rascher Erschöpfung des Gehörs zurückzuführen ist. Laut den Forschern ist es deshalb wichtig, das Gehör einseitig ertaubter Kinder ausreichend zu unterstützen, um ein beidseitiges Hören wiederherzustellen.

Eine frühere Studie bestätigt, dass auch Erwachsene mit einseitiger Ertaubung von Cochlea-Implantaten profitieren können.

Die Studie wurde unter dem Titel „Usefulness of cochlear implantation in children with single sided deafness" („Nutzen einer Cochlea-Implantation bei Kindern mit einseitiger Taubheit”) in der Fachzeitschrift International Journal of Paediatric Otorhinolaryngology veröffentlicht.

Quellen: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov sowie das International Journal of Paediatric Otorhinolaryngology

Weiterlesen:

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.