15 September 2010

Eltern machen sich um den Hörsinn ihrer Kinder Sorgen

Hörverlust ist auf Platz 1 der Sorgen von Eltern in einer amerikanischen Studie.

Hörverlust führt die Liste der Sorgen bezüglich des Gesundheitszustandes des Nachwuchses an. Dies hat eine Untersuchung der American Academy of Otalaryngology ergeben.

Mehr als 90 Prozent der Eltern machen sich Sorgen, ob ihr Kind eine Schwerhörigkeit entwickeln könnte. 80 Prozent machen sich sogar Sorgen, dass diese Schwerhörigkeit durch die Verwendung von Ear-Bud-Kopfhörern entstehen könnte.

Weiter unten auf der Liste der Befürchtungen bezüglich des Gesundheitszustandes stehen Asthma, Lebensmittelallergien und passives Rauchen.

Die Forscher, die die Untersuchung durchführten, unterstreichen, dass zu laute Musik Hauptursache für Schwerhörigkeit bei Kindern und Jugendlichen ist. Sie empfehlen allen Eltern, ihren Kindern das Halten von Pausen vom Musikhören nahezulegen, sowie die Lautstärke herabzudrehen.

Quelle: www.eurekalert.org

Weiterlesen:
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.