27 November 2006

Erstes solar betriebenes Hörgerät

Techniker aus Botswana haben das erste mit Solarkraft betriebene Hörgerät entwickelt. Das Solar-Hörgerät wurde entworfen, um die Behandlung der armen Bevölkerung in Dritte-Welt-Ländern zu fördern.

Für hörgeschädigte Menschen der Entwicklungsländer stehen kostengünstige und gratis Hörgeräte zur Verfügung. Dennoch können viele damit kaum etwas anfangen, da sie kein Geld für Hörgeräte-Batterien haben.

Einfach und billig

Die durch Sonnenkraft betriebenen Hörgeräte bieten eine einfache Lösung für dieses Problem. Sie sind mit Knopfzellen-Batterien ausgestattet, die sich in einem solar betriebenen Aufladegerät wieder aufladen lassen.

Konventionelle Hörgeräte sind für viele Afrikaner wegen der hohen Batterie- und Instandhaltungskosten unerschwinglich. Solar betriebene Hörgeräte reduzieren die Kosten um rund 86 Prozent und ermöglichen dadurch die Behandlung und Ausstattung der Menschen mit Hörgeräten in Entwicklungsländern.

Zu viele Notleidende

Weltweit sind schätzungsweise über 500 Millionen Menschen schwerhörig. In den Entwicklungsländern sind Gehörschäden Schätzungen zufolge doppelt so verbreitet wie in den Industrienationen. Kontinente wie Afrika haben besonders schwer an den Folgen von Schwerhörigkeit zu tragen, da die Betroffenen dort häufig isoliert sind und ihnen der Zugang zu Bildung und Arbeit verwehrt bleibt.

Quelle: www.diariosigno.com

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest >
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest >
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.