23 Dezember 2005

EU zeichnet Lärmvorsorge aus

Zu viele Arbeitsplätze in Europa sind zu laut. Im Kampf gegen den Lärm zeichnete die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz die besten Schutzmaßnahmen gegen Lärmschäden aus.

Höhepunkt der im Jahre 2005 durchgeführten 'Schluss mit Lärm!'-Kampagne war die Auszeichnung mit dem 'European Good Practice Award 2005'.

Zweiunddreißig Programme aus neunzehn Ländern wurden für den Preis nominiert, der die beste Schutzmaßnahme gegen Lärm auszeichnen sollte. Sechs Programme erhielten die höchste Anerkennung. Die Gewinner kamen aus Deutschland, Schweden, Frankreich, Holland, Dänemark und Großbritannien.

Die Programme zur Lärmprävention beschäftigten sich mit der Lärmverschmutzung in einer Vielzahl von Berufen. Einer der Gewinner hatte sich mit Lärm in der Landwirtschaft befasst.

Die Auszeichnungen ehrten Firmen und Organisationen, die nach Auffassung der Arbeitsplatz-Agentur herausragende und innovative Wege aufgezeigt haben, um Risiken durch Lärm am Arbeitsplatz zu vermeiden.

Mehr Informationen über die 'Schluss mit Lärm!' -Kampagne und die ausgezeichneten Programme können Sie nachlesen unter http://ew2005.osha.eu.int

Quelle: European Agency for Safety and Health at Work - http://ew2005.osha.eu.int und Videncenter for Arbejdsmiljø - www.arbejdsmiljoviden.dk, 19. Dezember 2005.

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.