Eustachische Röhre

Bei Patienten, die an Eustachischer Röhre leiden, ist die Ohrtrompete meist permanent offen.

Normalerweise ist diese Röhre, die vom Mittelohr bis zum Rachendach reicht, geschlossen. Bei regulärer Funktionsweise öffnet sie sich nur gelegentlich, damit der Luftdruck im Mittelohr durch den Umgebungsluftdruck ausgeglichen werden kann.

Symptome bei Eustachische Röhre

Die Eustachische Röhre löst chronische Ohrentzündungen aus und führt zur "Ohrfülle," d.h. leichten Hörstörungen, Tinnitus und manchmal Schwindel.

Häufig haben Patienten mit eustachischer Röhre das Gefühl, die eigene Stimme sei zu laut oder hallt; dieses Symptom wird "Autophonie" genannt.

In einigen Fällen steht die Eustachische Röhre im Zusammenhang mit einem ernsthaften Tinnitus.

Frauen erkranken leichter an Eustachischer Röhre als Männer.

Sport, Gewichtsverlust oder Schwangerschaft verstärken die Symptome.

Behandlung von Eustachische Röhre

Eustachische Röhre kann durch einen operativen Eingriff behandelt werden.