27 July 2015

Früherkennung von Schwerhörigkeit gewährleistet bessere Entwicklung bei Kindern

Eine frühe Versorgung mit Hörgeräte oder Cochlea-Implantate bei Kleinkindern mit Hörverlust wirkt sich positiv auf die Entwicklung aus.

Eine australische Langzeitstudie hat bestätigt, dass sich die Versorgung mit Hörgerät bei sechs Monate alten Säuglingen, oder das Einsetzten eines Cochlea-Implantats im Alter von 12 Monaten positiv auf die Entwicklung eines Kindes mit Hörproblemen  auswirkt.

Die Studie hat 450 australische Kinder mit Hörverlust beobachtet. Von der Geburt an wurden sie begleitet und die langfristige Sprachentwicklung, die soziale Entwicklung sowie die schulischen Leistungen gemessen und verglichen.

Forschungsleiterin, Dr. Teresa Ching, betont die Bedeutung der frühzeitigen Intervention:

"Unsere Beobachhtungen nach 5 Jahren zeigen deutlich: Je früher die Versorgung stattfindet, desto besser ist die Entwicklung des Kindes. Früherkennung und frühzeitige Behandlung sind wichtig, um eine Verzögerung der Entwicklung zu verhindern.“

Die Studie zeigt auch spezifische Defizite in den Pre-Lesefähigkeiten auf. Es sei notwendig hier einzugreifen und das Kind entsprechend zu unterstützen.

Wichtig für Kinder und Gesellschaft

Laut Dr. Ching, hat Hörverlust negative Auswirkungen auf Kinder und Gesellschaft. Daher sei es entscheidend, dass eine Erkennung und Behandlung von Hörverlust so früh wie möglich stattfindet.

Die Forscher sind jetzt dabei, die beobachteten Kinder und deren Entwicklung im Alter von 9 Jahren unter die Lupe zu nehmen.

"Wenn Kinder in der Schule beginnen, haben viele Faktoren Einfluss auf ihre Entwicklung und das Bildungsniveau. Daher werden wir auch weiterhin die Sprachfähigkeiten beobachten", sagt Dr. Ching.

Die Studie wird von einer Kontrollgruppe von Kindern mit normalem Gehör begleitet, um die Unterschiede in der Entwicklung vergleichen zu können.

Die Studie ist ein Gemeinschaftsprojekt von Australian National Acoustic Laboratories (NAL) und dem Hearing Cooperative Research Center.

Quelle: www.voxy.co.nz

 

Weiterlesen: