Die Nummer 1 Webseite zum Thema Hören und Schwerhörigkeit
Seit 1999

14 Mai 2019

Gesundes Essen beugt Schwerhörigkeit bei Frauen vor

Ausgewogene Ernährung hat in vielerlei Hinsicht einen positiven Effekt auf Ihre Gesundheit. Eine amerikanische Studie zeigt, dass eine gesunde Kost vor Schwerhörigkeit schützen kann.

Gesundes Essen beugt Schwerhörigkeit bei Frauen vor

Laut einer amerikanischen Studie haben Frauen, die sich eher gesund ernähren, ein geringeres Risiko einen mittelstarken oder schweren Hörverlust zu entwickeln.

Gesunde Ernährung mindert Erkrankungsrisiko

Im Rahmen der Studie wurde der Einfluss von ausgewogenen Ernährungsweisen auf Schwerhörigkeit untersucht. Als besonders gesund wurden in der Studie die Alternative Mediterrane Diät (AMED), die Ernährungsansätze gegen Bluthochdruck (Dietary Approaches to Stop Hypertension = DASH) und der Alternative Healthy Eating Index-2010 (AHEI-2010) eingestuft.

Die Alternative Mediterrane Diät schreibt eine salzarme Kost vor, die hauptsächlich aus Früchten, Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen, Olivenöl, Fisch und Meeresfrüchten besteht. Gelegentlich sind Süßigkeiten und rotes Fleisch erlaubt, Käse und Joghurt dürfen in Maßen gegessen werden. Auch die Ernährungsansätze gegen Bluthochdruck empfehlen eine fettarme, hauptsächlich aus Früchten und verschiedenen Gemüsesorten zusammengesetzte Kost. Milchprodukte, Fleisch, Geflügel und Fisch sind in Maßen erlaubt, während Zucker nicht als Teil einer gesunden Ernährung anerkannt wird. Der Alternative Healthy Eating Index-2010 (AHEI-2010) ähnelt in seinem Aufbau den beiden anderen Diäten.

Frauen, die sich überwiegend an die AMED- und DASH-Diäten hielten, hatten laut der Studie ein um 30 % geringeres Risiko einen mittelstarken oder schweren Hörverlust zu entwickeln als Frauen, die sich weniger gesund ernährten.

Der Einfluss der AHEI-2010-Diät auf die Entwicklung einer Schwerhörigkeit konnte in der Studie jedoch nicht genauso deutlich festgehalten werden. Laut dem Forscherteam des Brigham and Women’s Hospital in Boston besteht jedoch Grund zur Annahme, dass auch diese Diät einem Hörverlust vorbeugen kann.

„Eine gesunde und ausgewogene Ernährung trägt im Allgemeinen zur Gesundheit bei und kann darüber hinaus mildernde Auswirkungen auf die Entwicklung eines Hörverlusts haben“, so die Epidemiologin und Hauptverfasserin der Studie Dr. Sharon Curhan.

Kurz zur Studie

Das Forscherteam untersuchte über 22 Jahre hinweg 81.818 Frauen zwischen 25 und 42 Jahren. Alle Teilnehmerinnen beantworteten regelmäßig Fragen zur Einhaltung ihrer Diät sowie Veränderungen ihres Hörvermögens.

Quellen: „Adherence to Healthful Dietary Patterns Is Associated with Lower Risk of Hearing Loss in Women”, veröffentlicht in der medizinischen Fachzeitschrift „The Journal of Nutrition”, sowiewww.usnews.com

Bitte benutzen Sie unsere Artikel

Sie dürfen unsere Artikel sehr gerne verwenden und zitieren. Die einzige Bedingung ist, dass Sie einen direkten Link zu dem bestimmten Artikel auf unserer Seite bereitstellen.

Leider können Sie unsere Bilder nicht verwenden, da wir selber nicht das entsprechende Urheberrecht haben und die Bilder nur direkt auf unserer Seite verwenden dürfen.