26 Juni 2013

Gute Urlaubstipps für Hörgeräteträger

Mit ein paar Vorkehrungen können Sie sicherstellen, dass Sie einen schönen Urlaub haben.

Der Sommer bedeutet oft Urlaub und Reisen. Das gilt natürlich auch für Schwerhörige. Aber wenn Sie schwerhörig sind und Hörgeräte haben, kann der Urlaub schnell ruiniert werden, wenn die Hörgeräte beispielswiese kaputt gehen oder die Batterien alle werden.

Mit ein paar einfachen Vorkehrungen können Sie jedoch dafür sorgen, dass Sie entspannt Ihren Urlaub genießen können.

Die folgenden vier Punkte sind also vor dem Urlaub zu bedenken:

  • Packen Sie extra Batterien, Kunststoffröhrchen, ein Trockengerät und Reinigungstücher ein.
  • Packen Sie auch frische Batterien für Ihren vibrations-Wecker ein, wenn Sie solch einen verwenden.
  • Besorgen Sie sich Telefonnummer und Adresse der nächstgelegenen Hörklinik an Ihrem Reiseziel
  • Informieren Sie den Reiseunternehmen und das Hotel über Ihre Situation.

Holen Sie sich ein Basis-Kit

Sie sollten ein Basis-Kit mit in den Urlaub zu bringen. Ein Basis-Kit ist ein Reise-Set mit antibakteriellen Reinigungstüchern, einer Trocken-Box samt Zubehör, zusätzliche Batterien und ein extra Röhrchen.

Menschen mit Cochlea-Implantaten sollten ihren Ohrenarzt für eine individuelle Beratung kontaktieren.

Quelle: Auris, nr. 4 2012.

Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.