28 September 2021

Hörsturz erhöht das Demenzrisiko

Eine Studie hat gezeigt, dass das Demenzerkrankungsrisiko bei Personen mit einem plötzlichen Hörverlust höher ist.
Hörsturz erhöht das Demenzrisiko

Eine koreanische Follow-up-Studie hat über einen siebenjährigen Zeitraum untersucht, wie häufig Demenz bei Patienten mit Hörsturz als Folgeerkrankung, auch sekundäre Demenz genannt, auftritt. Darüber hinaus ermittelten die Forscher das Risiko einer sekundären Demenzerkrankung. Die Ergebnisse der Kontrollgruppe wurden mit denen der Versuchsgruppe verglichen.

In der Studie betrug die Demenz-Inzidenzrate für Patienten mit einem plötzlichen Hörverlust pro 1000 „Personenjahre” 20,45. Bei Personen, die keinen Hörsturz erlitten hatten, betrug die Demenz-Inzidenz pro 1000 „Personenjahre” 8,15. Unter „Personenjahre” versteht man in der Forschung die Gesamtzahl der individuellen Jahre, die alle an einer Studie teilnehmenden Probanden insgesamt unter Beobachtung stehen.

Risikorate

Unter Berücksichtigung anderer Faktoren stellte die Studie bei Personen mit einem plötzlichen Hörverlust ein um das 1,69-fache erhöhte Demenzerkrankungsrisiko im Follow-up-Zeitraum fest.

Männer, die von Hörsturz betroffen waren, hatten im Vergleich zu den männlichen Probanden der Kontrollgruppe ein noch höheres Erkrankungsrisiko. Das Demenzerkrankungsrisiko war bei den männlichen Versuchsteilnehmern mit einem plötzlichen Hörverlust sogar um das 2,11-fache erhöht.

Demenz und Schwerhörigkeit

Ältere Studien haben gezeigt, dass Schwerhörigkeit im Allgemeinen mit einem Abbau der kognitiven Fähigkeiten und Demenz einhergeht.

Kurz zur Studie

An der Studie nahmen insgesamt 11.148 Probanden teil. Davon waren ganze 1.858 von einem plötzlichen Hörverlust betroffen. Die Kontrollgruppe (Teilnehmer ohne Hörsturz) zählte 9.290 Probanden. Die Daten stammen aus der taiwanesischen Langzeitstudien-Datenbank „The Longitudinal Health Insurance Database 2000 (LHID2000)”.

Die Studie wurde unter dem Titel „Increase Risk of Dementia in Patients With Sudden Hearing Loss: A Population-Based Cohort Study With 7-Year Follow-Up in Taiwan" in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Otology & Neurotology veröffentlicht.

Quellen: Otology & Neurotology.

Weiterlesen:

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest >
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest >
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.