Hörgeräte

Es gibt verschiedene Hörgeräte mit verschiedenen Funktionen und individuellen Einstellungsmöglichkeiten. Im Allgemeinen werden Hörgeräte immer besser und besser.

Was sind Hörgeräte?

Hörgeräte helfen Schwerhörigen, besser zu hören. Ein Hörgerät wird im oder hinter dem Ohr angebracht.

Die Hörgerätetechnologie entwickelt sich ständig weiter. Moderne Hörgeräte sind kleine Hightech-Computer, die ständig verfeinert und weiterentwickelt werden, um eine bessere Wiedergabe des natürlichen menschlichen Hörvermögens zu ermöglichen.

Immer mehr anspruchsvolle Features können in die Hörgeräte integriert werden und ermöglichen eine immer besser werdende Klangwiedergabe. Auch die individuellen Ansprüche an die Hörgeräte in Bezug auf die tägliche Umgebung und die Art des Hörverlusts werden immer besser unterstützt.

Vier Kategorien

Hörgeräte können in vier Kategorien unterteilt werden:

  • Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte
  • Im Ohr Hörgeräte
  • In-the-canal Hörgeräte
  • Komplett-in-the-canal-Hörgeräte

Wie funktionieren Hörgeräte?

Hörgeräte bestehen aus den gleichen vier Hauptkomponenten.

  • Mikrofon
  • Computer
  • Verstärker
  • Lautsprecher

Das Mikrofon nimmt Klänge aus der Luft auf und wandelt sie in elektrische Signale um. Der Computer manipuliert die elektrischen Signale, um die Klangwiedergabe dem einzelnen Benutzer anzupassen. Der Verstärker erhöht die Intensität der Signale vom Mikrofon. Schließlich wandelt der Lautsprecher die elektrischen Signale vom Verstärker in die vom Benutzer hörbaren akustischen Signale um.

Digital oder analog

Digitale Hörgeräte und analoge Hörgeräte unterscheiden sich sehr. Die meisten modernen Hörgeräte nutzen heute digitale Technik. Sie nehmen Töne auf, wandeln sie in Bits um und manipulieren sie, bevor sie das Signal verstärken. Ein digitales Hörgerät kann programmiert werden. Damit können digitale Hörgeräte individuell an den einzelnen Benutzer und die Arten von Schwerhörigkeit angepasst werden.

Analoge Hörgeräte verstärken Töne, die von einem Mikrofon aufgenommen und in elektrische Signale umgewandelt werden. Diese Signale werden in Echtzeit in das Ohr übertragen. Sie können entsprechend den Bedürfnissen des einzelnen Benutzers innerhalb der Grenzen der Analogtechnik verändert werden. Ein gewisses Maß an Anpassung ist mit den modernsten analogen Hörgeräten auch möglich.

Noch mehr Programmierung

Die fortgeschrittenen modernen digitalen Hörgeräte analysieren ständig die Klänge in der Umgebung und wechseln zwischen den eingebauten Programmen. Sie wählen automatisch die besten Einstellungen für die jeweilige Hörsituation.

Die gesamte Klangwiedergabe wird also ständig von den Hörgeräten angepasst, um Ihnen das bestmögliche Hörerlebnis zu bieten.

Welches Hörgerät soll ich wählen?

Ihr Hörgerät sollte Ihren persönlichen Hörverlust ausgleichen. Sie sollten immer Hörgeräte wählen, die Ihren eigenen Bedürfnissen entsprechen. Ein Hörakustiker kann Ihnen bei der Auswahl Ihrer Hörgeräte behilflich sein.

Schwerhörige haben Dank Hörgeräten ein verbessertes Hörvermögen und Sprachverständnis. Eine Wiederherstellung des eigenen Hörvermögens ist allerdings auch nicht durch Hörgeräte möglich.