23 Oktober 2007

Hörtest für Hunde

Wenn Ihr Hund nicht auf Kommandos hört, muss dies nicht unbedingt einem schlechten Benehmen geschuldet sein. Der Hund könnte einen Gehörschaden haben. Nun gibt es den Hörtest für den besten Freund des Menschen.

Die ersten Hörtests für Hunde in den Vereinigten Staaten Amerikas gibt es in Connecticut.

Der Test ist ähnlich wie der für Neugeborene aufgebaut. Mittels kleiner Elektroden auf dem Schädel und kleinen Lautsprechern an den Ohren wird die Gehirnaktivität bei verschiedenen Geräuschen gemessen. Somit kann jegliche Form einer Gehörschädigung erkannt werden.

Hörtests für Kaninchen gibt es aber noch nicht.

„Die meisten Gehörschädigungen können nicht behoben werden. Aber viele taube oder halbtaube Hunde können den Gehörverlust sehr gut durch ihre anderen Sinne ausgleichen. Die meisten Tiere können schnell Handsignale erlernen und müssen dementsprechend nicht hören, um die Kommandos ihrer Besitzer verstehen zu können“, so Peter Scheifele, Forscher der Abeilung für Tierwissenschaften an der Universität Connecticut.

Quelle: www.advance.uconn.edu, University of Connecticut