11 April 2005

Internationaler Tag gegen Lärm

Lärm wird in unserem Alltag zunehmend zum Problem. Immer mehr Menschen fühlen sich durch den dauernden Lärm zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Schule und auf der Straße gestört. Lärm beeinträchtigt unser allgemeines Wohlbefinden und schädigt unsere Gesundheit.

"Es ist an der Zeit, den Schaden zu benennen, den Lärm dem Gehör, der Gesundheit, dem Lernen und dem Verhalten zufügt," sagt Amy Boyle, Leiterin des Lärm-Centers der Hörgeschädigtenliga "Noise Center of the League for the Hard of Hearing".

Der Internationale Tag gegen Lärm findet in diesem Jahr am Mittwoch, dem 20. April statt - zum achten Mal bundesweit und international bereits zum zehnten Mal.

"Wir müssen endlich Verantwortung dafür übernehmen, unsere Umwelt leiser zu machen, um ein gesundes Umfeld für uns und unsere Kinder zu schaffen", sagt Amy Boyle.

An diesem Tag sind viele Aktivitäten geplant. Z.B. wird das Publikum dazu aufgefordert, die 14.15 Uhr 15 Sec Ruhe mitzumachen.

Weitere Informationen zum Internationalen Tag gegen Lärm sind beim örtlichen Hörverband zu erhalten.

Quellen: www.tag-gegen-laerm.de

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.