25 Juli 2012

Justin Bieber wegen Hörverlust aufgrund Konzert verklagt

Eine Mutter, die mit ihrer Tochter ein Justin Bieber Konzert besucht hat, verklagt das Teenageidol auf 9,2 Millionen Dollar. Die Mutter erklärt, dass das Justin Bieber Konzert bei ihr eine Schwerhörigkeit, Tinnitus und Hyperakusis ausgelöst hat.

Stacey Wilson Betts verklagt Justin Bieber, nachdem sie ihre Tochter im Juli 2010 auf ein Justin Bieber Konzert begleitet hat. Aus den Gerichtunterlagen geht hervor, dass die Mutter nun an Hörverlust, schwerem Tinnitus und Hyperakusis auf beiden Ohren leidet. Das Konzert von Justin Bieber sei die Ursache ihres Leidens.

Betts verklagt den Musiker auf 9.2 Millionen Dollar. Sie gab bei der Anhörung im Gericht in Oregon an, dass ihre Schwerhörigkeit durch Musik außerhalb der unschädlichen Lautstärke verursacht wurde. Laut der Mutter sei dies kein zu erwartender Aspekt des Konzertbesuchs gewesen.

Aluminiumgondel

Laut der Mutter traf dieser unvorhersehbare Zwischenfall auf, als Justin Bieber in eine herzförmige Aluminiumgondel stieg, die dann über die Zuschauermenge schwebte und eine Welle kreischender Fans verursachte. Durch Flatterbewegungen habe Justin Bieber die Menge zu weiterem Kreischen angeregt.

Die Mutter beschreibt, dass diese Gondel, in der sich Justin Bieber befand, sozusagen eine Druckwelle von Geschrei ausgelöst hatte, die ihren Hörverlust verursacht hat.

Stacey Wilson Betts verklagt sowohl Justin Bieber, als auch seine Plattenfirma, Def Jam, wegen “Verlust von Lebensqualität und nicht wiederherstellbarer Behinderung durch Schwerhörigkeit” auf beiden Ohren.

Quellen: www.examiner.com und www.nationalpost.com

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.
Wie gut ist Ihr Gehör?
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie (schnell und einfach) unseren Hörtest