24 Januar 2006

Millionen für Hörverlust-Forschung

Die Europäische Union prioritiert die Forschung im Bereich Hören und Hörverlust hoch und bewilligt dem Eurohear-Projekt 12,5 Millionen Euro.

Das fünf Jahre dauernde Forschungsprojekt soll fundamentales Wissen über die Entwicklung und Funktion des Innenohrs darlegen und die molekularen Defekte identifizieren, die für erbliche Hörschäden verantwortlich sind.

Zweiundzwanzig akademische Einrichtungen aus 10 verschiedenen Ländern arbeiten gemeinsam an dem Projekt, das 250 Wissenschaftler aus aller Welt zusammenbringt.

Das gemeinsame Forschungsprojekt wird 2009 enden.

Erhalten Sie unsere News zum Thema Schwerhörigkeit

Sie möchten mehr von uns zum Thema Schwerhörigkeit wissen? Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Bestehen Sie unseren Hörtest?
Machen Sie unseren Hörtest
Hör Schwerhörigkeit zu
Hör Schwerhörigkeit zu
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.