04 März 2013

Noel Gallagher gibt bekannt: Er leidet an Tinnitus

Der frühere Oasis-Star, Noel Gallagher spielt seit 20 Jahren Gitarre. Das hat Spuren hinterlassen. Jetzt wurde ihm Tinnitus diagnostiziert. Mit einer Kernspintomographie suchten die Ärzte nach der Ursache für das andauernde Klingeln in seinen Ohren und diagnostizierten Noel Gallagher Tinnitus.

„Ich habe eine Kernspintomografie machen lassen um mein Gehirn zu checken- siehe da, sie haben es gefunden. Ich habe ein komisches Klingeln in den Ohren. Ich denke, dass das vom jahrelangen Gitarrenspielern kommt und habe mich deshalb in der Röhre checken lassen“, so Noel Gallagher in einem Interview mit DJ Andy Goldstein (England).

Rockmusiker leiden an Tinnitus

Eine hohe Lautstärke kombiniert mit kräftigem Bass ist Alltag für die meisten Musiker. Besonders Rochbands sind dafür bekannt, reihenweise an lärmbedingter Schwerhörigkeit oder Tinnitus zu leiden.

Berühmte Beispiele sind Coldplays Chris Martin, Queen Drummer Roger Taylor und The Whos Pete Townshend, die bereits öffentlich berichtet haben, an Tinnitus zu leiden.

 Hörverlust kann vorgebeugt werden

Lärm ausgesetzt zu sein, ist normaler Alltag für viele Menschen. Auf der Arbeit, in der Innenstadt oder in einem Cafe. Regelmäßige Messungen an besonders lauten Orten wie Konzerten sind daher eine gute Idee, um einer Belastung von über 85 Dezibel vorzubeugen.

Ohrstöpsel machen oft den Unterschied und bringen die Lärmbelastung bei lauter Musik, wie einem Konzert, auf ein weniger schädliches Niveau. Ohrstöpsel sind in den meisten Apotheken erhältlich und können die Lärmbelastung um 20 bis 30 Dezibel herabsetzen.

Quellen: www.nme.com; www.contactmusic.com; Foto: www.wikipedia.org

Weiterlesen
Regelmäßig den hear-it-Newsletter erhalten.